Winterwandern in Norwegen

17 Oktober 2016 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Winterwandern in Norwegen

Ich stelle Euch in  meinem Reiseblog immer wieder interessante Reiseveranstalter und Urlaubsangebote für Norwegen vor. In der Vergangenenheit handelte es sich dabei zumeist um Minikreuzfahrten von Kiel nach Oslo, Städteurlaub in Oslo oder Bergen, Kreuzfahrten auf einem Postschiff der Hurtigruten, Autorundreisen oder Skiurlaub in Norwegen. Heute habe ich eine tolle Inspiration für alle Trekking-Fans und Abenteurer unter meinen Lesern: Es geht um eine Winterwanderung in Norwegen!

Winterwandern in Norwegen mit puretreks

Winterwandern in Norwegen durch die Hardangervidda

Winterwandern in Norwegen durch die Hardangervidda

Du suchst eine richtige Abenteuerreise nach Norwegen? Dann ist diese Winterwanderung auf den Spuren des Polarforschers Nansen genau das Richtige für Dich! Auf Back-Country Ski, mit Pulka und Zeltübernachtungen geht die Wanderung durch die einsame Schneelandschaft der norwegischen Hardangervidda. Dabei handelt es sich um ein Plateaufjell in Norwegen, welches die größte Hochebene in ganz Europa darstellt: Das ideale Terrain für eine Trekking-Tour durch Eis, Schnee und Kälte! Die Hardangervidda hat eine Fläche von etwa 8.000 km² und im Mittel eine Höhe zwischen 1.200 Metern und 1.400 Metern. Seit 1981 sind 3.422 km² der Hardangervidda weitestgehend vor menschlichen Einflüssen geschützt und stellen heute den größten Nationalpark in Norwegen dar. Sie ist der Rest einer Gebirgslandschaft, die während der pleistozänen Eiszeiten durch Gletscher abgeschliffen wurde. Diese Gletscher gaben dem Plateau seine heutige Form: Die weiten Ebenen, flachen Seen und sanft ansteigenden Gipfel werden Sie auf dieser Winterwanderung in Norwegen verzaubern!

Durch geführt wird diese außergewöhnliche Wanderreise von puretreks. Jerome Blösser, der Inhaber des Reiseveranstalters, ist der Experte für weite Wanderungen und Trekking-Reisen weltweit. Er hat bereits mehr als 1.000 zufriedene Kunden durch die größten Wüsten der Erde geführt. Bis heute hat er etwa 25.000 Kilometer auf Trekkingtouren absolviert und zusammengerechnet einige Jahre in der Wildnis gelebt.  Auf seinen Wanderreisen führt er jedoch nicht nur durch die Sandwüsten in Marokko, im Oman oder Namibia, sondern auch durch Wüsten aus Eis und Schnee, unter anderem in Island, Grönland oder Norwegen.

Winterwanderung durch die Hardangervidda

Eine solche Eiswüste ist auch die Hardangervidda. Im Winter fegen eiskalte Winde über das baumlose Plateau, auf dem es nur wenige Hütten gibt – und diese sind in der kalten Jahreszeit meist verschlossen. Auch sind nur wenige Wanderrouten markiert. Eine winterliche Durchquerung der Hardangervidda mit Ski, Pulkaschlitten und Zelt ist daher eine besondere Herausforderung. Es ist kein Wunder, dass bereits die norwegischen Polarforscher Fridtjof Nansen und Roald Amundsen die Hochebene zur Vorbereitung für ihre Arktis- und Antarktisexpeditionen nutzten. Mit Jerome Blösser und puretreks haben aber nun auch abenteurlustige Winterurlauber die Möglichkeit, die Hardangervidda im Winter auf Skiern zu durchqueren.

Alle Details zu dieser fantastischen Wanderreise in Norwegen finden Sie auf der Homepage des Reiseveranstalters: http://puretreks.de/reise/?trekking=1. Bei Fragen steht Ihnen das erfahrene Team von puretreks gerne Rede und Antwort.

 

Wanderurlaub in Island – Zurück zur Natur

05 Oktober 2016 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wanderurlaub in Island – Zurück zur Natur

Island mit seinen Vulkanen, Geysiren, seinen grünen Hochlandwiesen und den majestätischen Fjorden und kleinen Gletschern- was könnte sich das Wandererherz mehr wünschen? Island bietet so viele Möglichkeiten für aufregende und unvergessliche Wandertouren, die Sie in die unberührte Natur der kleinen Insel im Atlantik entführen!

Durch seine abwechslungsreichen Landschaften ist Island perfekt für jeden Fitness- und Erfahrungsgrad geeignet. Von der gemütlichen Hochlandwanderung bis hin zu echten Herausforderungen bei einer Tour auf den Gletscher oder Vulkan, hier können Sie Ihre Grenzen testen und hinter sich lassen.

Island Wanderurlaub: Entschleunigen Sie den Alltag

Wanderurlaub in Island

Wanderurlaub in Island

Bei einem Wanderurlaub in Island können Sie den Alltag einfach hinter sich lassen und das Abenteuer Island voll und ganz genießen! Die atemberaubende Natur Islands lässt Sie tief durchatmen und bei den Wanderungen durch die unberührten Landschaften finden Sie Zeit, sich ganz auf Ihre innere Stimme zu konzentrieren und zu innerer Ruhe zu finden.

Und noch dazu bietet Island immer wieder etwas neues zu entdecken, zu bestaunen und natürlich auch zu fotografieren! Bei einer Wanderung durch Island tanken Sie neue Kraft und haben durch die viele Bewegung an der frischen Luft mehr Energie und neuen Schwung.

Die Wanderwege Islands

Island ist auf die Fläche gesehen zwar der zweitgrößte Inselstaat Europas, aber von der Bevölkerung her leben hier gerade einmal 3 Personen pro Quadratkilometer – und mehr als ein Drittel davon wohnt natürlich in der Hauptstadt Reykjavik.
Das lässt auf dem Rest der Insel reichlich Platz für unzählige Wanderrouten, die von Tagesausflügen bis hin zu mehrtägigen Wanderungen reichen können und für jeden Anspruch geeignet sind.

Einer der beliebtesten Wanderwege ist der Laugavegur, oder auch „Weg der heißen Quellen“. Bei dieser Wanderung passiert man den Vulkan Eyfajjallajokull, der mit seinem Ausbruch 2010 für allerlei Chaos im Flugraum Europa gesorgt hat, aber auch kunterbunte Lavafelder mit satten Arktikblumen, eiskalte Seen mit spiegelglattem Wasser und natürlich die heißen Geysire, für die Island so berühmt ist.

Wandern durch Island im Winter

In den Wintermonaten wartet auf Island – neben der wundervoll verträumten Natur, die still und leise von einer Schneedecke überzogen wird – ein besonderes Spektakel: die Polarlichter. Dieses Lichtspiel am nächtlichen Himmel ist ein wahrhaft magischer Anblick und kann am besten im Nordosten der Insel beobachtet werden – beispielsweise am Myvatn. Als beste Zeit zum Genießen der Polarlichter gelten übrigens die Monate September, Oktober sowie der März.
In den Sommermonaten können Sie die Lichter leider nicht sehen – denn im Sommer wird es niemals wirklich dunkel auf Island. Aber auch das hat seinen Reiz!

Alternative Reisen mit Biss

22 August 2016 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Alternative Reisen mit Biss

Alternative Reiseveranstalter haben Hochkonjunktur: Immer mehr Touristen möchten einen Urlaub abseits vom Massentourismus buchen. Als Norwegenfans beobachten wir bereits seit vielen Jahren, dass immer mehr Touristen auf den Straßen und Wanderwegen Skandinaviens unterwegs sind. Und spätestens seit dem sensationellen Abschneiden der isländischen Nationalmannschaft bei der diesjährigen Fußballeuropameisterschaft in Frankreich erlebt Island einen wahren Reiseboom. Viele alteingesessene Freunde des Landes sind von den herbeiströmenden Touristenmassen alles andere als begeistert. Doch mit welchem Recht erheben sie einen alleinigen Anspruch auf ihr liebstes Urlaubsziel? Eben! Nicht leugnen lässt sich allerdings auch die Tatsache, dass sogenannte Individualurlauber und Backpacker zunehmend mehr Schäden in der Natur verursachen. Wildcamper hinterlassen Unmengen vom Müll in den idyllischen Landschaften und treten auf Trekkingtouren seltene Pflanzen und Tiere kaputt. Wer umweltfreundlich und nachhaltig verreisen möchte, findet aber mittlerweile zum Glück eine große Auswahl an alternativen Reiseveranstaltern. Vor allem im Internet bieten diese Tourismusunternehmen ihre Reiseangebote abseits des Massentourismus an.

BISS Reisen – Wanderreisen, Trekkingtouren & Fahrradurlaub

Einer dieser alternativen Reiseveranstalter ist zum Beispiel BISS-Reisen aus Berlin. Hier kannst Du Wanderreisen, Trekkingtouren, Reiterferien, Kameltrekking und Radreisen in ziemlich exotischen Ländern buchen. BISS-Reisen konzentriert sich dabei auf die Länder es ehemaligen Ostblocks und Asien. Im Programm befinden sich zum Beispiel Touren und Rundreisen durch Tadschikistan, Usbekistan, China), Mongolei, Georgien, Serbien, Rumänien, Bulgarien, die West-Ukraine, rings um den Baikalsee, nach Kamtschatka oder Cuba.

Wem die Touristenmassen in Norwegen oder Island also mittlerweile zu viel geworden sind, der kann sich weiter nach Osten orientieren. Dort gibt es noch menschenleere Landschaften, unberührte Natur und freundliche Menschen, die nur selten Urlaubern aus anderen Ländern begegnen. Und wer träumt nicht davon, mitten in der Steppe von mongolischen Nomanden zum Essen in eine Jurte eingeladen zu werden!

Der Vorteil einer organisierten Reise besteht außerdem darin, dass sich der Reiseveranstalter um die Buchung der Flüge und Unterkünfte, sowie die Gestaltung der Routen kümmert. Außerdem werden die kleinen Reisegruppen von erfahrenen Reiseführern, welche der jeweiligen Landessprache mächtig sind, begleitet. Ich finde das Angebot von BISS Reisen jedenfalls sehr interessant: Als Norwegen- und Islandliebhaber interessiere ich mich sehr für Vulkana und Gletscher. Daher habe ich mich dazu entschlossen, mal meine Comfort-Zone zu verlassen und eine Reise nach Kamtschatka zu buchen! Die Bilder und Beschreibungen auf http://www.biss-reisen.de/reisen/kamtschatka/ sehen jedenfalls äußerst vielversprechend aus. Wer von Euch Bloglesern ist schon einmal in Kamtschatka gewesen? Dann würde ich mich über spannende Tipps in den Blogkommentaren freuen!

 

Toller Reiseveranstalter für Individualreisen

23 Juni 2016 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Toller Reiseveranstalter für Individualreisen

Wie die meisten Reiseblogger bin auch ich ein Freund von Individualreisen abseits der ausgetretenen Tourismuspfade. Was ich jedoch gar nicht mag, ist die aufwändige Reiseplanung für individuelle Reisen. Ich finde es sehr müselig, wenn ich sämtliche Flüge, Fährverbindungem, Hotels und Mietwagen selbständig im Voraus planen muss. Meistens finde ich dann im gewünschten Zeitraum keine günstigen Flüge. Oder wenn ich einen günstigen Flug finde, bekomme ich keinen Urlaub von meinem Chef. Aus diesem Grund bin ich der Meinung, dass die Buchung einer Reise bei einem professionellen Reiseveranstalter auch große Vorteile hat. Und es muss ja nicht immer ein Pauschalurlaub im All-Inclusive-Hotel auf Mallorca oder Gran Canaria sein: Zum Glück gibt es mittlerweile viele Reiseveranstalter, die sich auf alternative Reisen jenseits des Massantourismus spezialisiert haben.

Individualreisen bei Via Verde Reisen buchen

Via Verde Reisen

Via Verde Reisen

Dabei schwöre ich nun schon seit einigen Jahren auf jene Veranstalter, die sich im Forum Anders Reisen versammelt haben. Dabei handelt es sich um Reiseveranstalter, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozial verträglich gestalten. Nachhaltigkeit im Urlaub und sanfter Tourismus genießen dabei allerhöchste Priorität. Einige dieser Veranstalter hatte ich ja bereits hier im Blog vorgestellt. Meine neueste Entdeckung ist nun der Reiseveranstalter Via Verde mit Sitz in Bonn. Das Unternehmen bietet seinen Gästen eine große Auswahl an geführten und individuellen Wanderreisen, Fahrradreisen und Studienreisen. Die meisten Reiseangebote führen dabei in exotische Länder wie Armenien, Georgien, Jordanien oder Äthiopien. Aber auch Individualreisen in skandinavische Länder wie Schweden oder Island sind auf der Homepage buchbar.

Weitere Informationen über Via Verde Reisen und das vollständige Reiseangebot findest Du im Internet auf http://www.via-verde-reisen.de.

Meine erste Kanutour in Norwegen

20 Juni 2016 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Meine erste Kanutour in Norwegen
Kanufahren in Norwegen: Paddeln im Seekajak

Kanufahren in Norwegen: Paddeln im Seekajak

Dass ich gerne nach Norwegen verreise, wissen auch weniger aufmerksame Leser dieses Reiseblogs schon seit geraumer Zeit. Doch natürlich möchte ich in jedem Norwegenurlaub etwas Neues entdecken, schließlich ist das skandinavische Land groß genug. Was meine Freizeitaktivitäten angeht, bin ich jedoch leider bisher weniger abenteuerlustig gewesen. Während andere Urlauber quer durch die norwegische Wildnis trekken, im Kajak über reißende Flüsse paddeln oder zumindest in der freien Natur angeln gehen und die fangfrischen Fische hinterher selbständig am Lagerfeuer zubereiten, habe ich mich bisher auf ausgesehnte Autorundreisen durch Norwegen, Hurtigruten-Kreuzfahrten entlang der Fjordküste oder Städtetrips nach Oslo beschränkt.

Doch auf meine alten Tage möchte ich mein Leben in aufregendere Bahnen lenken. Daher habe ich beschlossen, eine Kanutour in Norwegen zu machen. Auf die Idee kam ich am heimischen Weserstrand in Nordrhein-Westfalen. Wenn wir im Sommer am Flussufer sitzen, kommen immer wieder Kanufahrer vorbeigepaddelt. Erst kürzlich wurde mir klar, dass diese Kajakfahrer beim Kanufahren weite Entfernungen zurücklegen. Der Gedanke, ein Land beim Paddeln zu entdecken, erschien mir plötzlich sehr verlockend. Beim Kajak fahren entdeckt man sogar die Heimatregion aus einer ganz neuen Perspektive. Natur und Landschaften, die man mit dem Auto schon Tausende Male durchquert hat, offenbaren sich aus dem Kanu gesehen plötzlich in einem ganz anderen Licht.

Kanufahren in Norwegen: Im Seekajak durch die Fjorde paddeln

Da ich bisher nur wenig Erfahrung im Kanufahren gesammt habe, werde ich die Kajaktour durch Norwegen aber natürlich nicht auf eigene Faust unternehmen. Ich habe daher im Internet nach passenden Reiseveranstalter recherchiert, die Paddeltouren in Skandinavien anbieten. Meine Wahl fiel schließlich auf den Oldenburger Veranstalter Club Aktiv. Die haben nicht nur sehr schöne Seekajakreisen auf ihrer Homepage im Angebot, sondern überzeugten mich vor allem durch ihre sehr freundliche und ausführliche Beratung am Telefon.

Ich stelle es mir traumhaft schön vor, in einem Kanu durch einen Fjord zu paddeln. Ich bin schon häufig auf Kreuzfahrtschiffen und Postschiffe durch die norwegischen Fjord gefahren. Doch auf einem solch großen Schiff ist man leider immer auch sehr weit weg von Wasser und Natur. Natürlich kann man vom Schiffsdeck wunderbare die Landschaften, Berge und Wasserfälle beobachten – doch auf einem Kreuzfahrtschiff ist man trotzdem eher ein externer Betrachter, weit weg von Natur und einheimischen Lebenwesen. Beim Paddeln in einem kleinen Kajak ist man dagegen mittendrin in der Natur: Man braucht nur die Hand auszustrecken und berührt das Wasser. Vielleicht kann man auf diese Weise sogar einen Wal streicheln. Und abends übernachtet man nicht in einer klimatisierten Kabine oder Hotelzimmer, sondern schläft im Zelt oder sogar unter freiem Himmel mitten in der Natur.

Die Kanutouren von Club Aktiv in Norwegen und anderen Ländern Nordeuropas findest Du auf: http://www.club-aktiv.de/seekajak-kanu-reisen/seekajak-nordeuropa.html

Zum ersten Mal mit der Fähre von Travemünde nach Skandinavien

09 Juni 2016 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zum ersten Mal mit der Fähre von Travemünde nach Skandinavien

Aufmerksame Leser dieses Reiseblogs haben es vielleicht schon festgestellt: Auf all meinen Skandinavienreisen bin ich bisher immer mit der Color Line ab Kiel nach Norwegen gereist. Doch in der vergangenen Woche bin ich endlich zu neuen Ufern aufgebrochen: Es ging zum ersten Mal mit der Fähre von Travemünde nach Schweden!

Fähre in Travemünde

Fähre in Travemünde

Dabei war ich besonders von Travemünde positiv überrascht: Ich bin noch nie zuvor in dem kleinen Ort an der Ostsee gewesen und war begeistert von dem quirligen Treiben auf dem Wasser. Große Fähren, Kreuzfahrtschiffe, Segelboote und Seekajak – auf der Trave war anscheinend alles unterwegs, was irgendwie schwimmen konnte. Doch auch am Ufer war an diesem herrlichen Sommertage jede Menge los. Besonders gefallen haben mir die urigen Fischrestaurant im Hafen von Travemünde. Obwohl ich eigentlich gar nicht besonders gerne Fisch essen, musste ich hier unbedingt etwas probieren. Während mein Partner sich ein Fischbrötchen gönnte, entschied ich mich für Kibbelinge, welche ich bisher nur aus Holland kannte.

Sehr reizvoll fand ich zudem die kleine Fußgängerzone, welche direkt am Wasser entlang führt: Während sich auf der einen Straßenseite allerhand Geschäfte, Restaurants und Eiscafés befinden, fahren auf der anderen Seite die Schiffe vorbei. Ein ganz tolles Ambiente, welches ich in dieser Form in Deutschland bisher nicht erleben durfte.

Fährverbindungen nach Skandinavien führen ab Travemünde mit der Fährgesellschaft NordøLink, einer Untergesellschaft der Finnlines, nach Malmö in Schweden und Helsinki in Finnland. Die Fährgesellschaft TT-Line betreibt außerdem eine Fährverbindungen von Travemünde nach Trelleborg in Schweden. Aufgrund der Lage des Hafens sind dieser Routen für Touristen der alten und neuen Bundesländer interessant.

Die meisten Urlauber bewundern Travemünde vermutlich nur vom Deck der Fähre aus. Die kleine Stadt ist jedoch auch für einen Kurzurlaub an der deutschen Ostseeküste ein lohneneswertes Reiseziel. Für Ausflüge in der Region bieten sich zudem die Städte Lübeck und Kiel an. Auch die Ostseebäder Timmendorfer Strand und Grömitz sind mit dem Auto bequem zu erreichen und einen Besuch wert.

Warum ich meinen Urlaub immer noch im Reisebüro buche

17 Februar 2016 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Warum ich meinen Urlaub immer noch im Reisebüro buche

Es lässt sich mit Sicherheit sagen, dass ich ein digitaler Mensch bin: Ich habe bereits vor 16 Jahren die Liebe meines Lebens auf einem Datingportal im Internet kennengelernt, ich bestelle meine meisten Einkäufe bei Amazon und ich streame meine Musik von Portalen wie Spotify oder Apple Music. Und in meiner Freizeit fülle ich auch noch eine ganze Reihe an Reiseblogs mit interessanten Inhalten. Daher ist es umso ironischer, dass ich eine Sache noch nie über das Internet erledigt habe: Ich habe nämlich noch nie eine Reise online gebucht!

Darum buche ich meinen Urlaub weiterhin im Reisebüro

Als Reiseblogger werde ich oft gefragt, wo ich meine Reisen im Internet buche. Ich kann dann meinen perplexen Gesprächspartner nur entgegnen, dass ich weder Flüge noch Hotels online buche. Über die Gründe für mein fast vorsintflutlich anmutendes Buchungsverhalten habe ich mir ehrlichgesagt noch nie so wirklich Gedanken gemacht. Das möchte ich heute in diesem Reiseblog-Artikel machen.

Ich glaube, dass der Hauptgrund, warum ich meine Reisen lieber im Reisebüro statt online buche, der Preis ist. Eine Hotelübernachtung ist ja meist noch relativ günstig, doch für Flüge oder eine komplette Urlaubsreise muss man meist mehrere Hundert Euro ausgeben. Bei derart hohen Beträgen gehe ich lieber auf Nummer sicher und buche den Urlaub persönlich oder telefonisch im Reisebüro.

Ein Grund für dieses Vorgehen ist höchstwahrscheinlich auch die Tatsache, dass ich früher selbst mal bei einem Reiseveranstalter gearbeitet habe und daher weiß, wie häufig eine Onlinebuchung schiefgehen kann. Mehr als einmal hatte ich verzweifelte Kunden am Telefon, die einen Flug oder ein Hotel über die Internetseite gebucht hatten. Aufgrund eines Fehler konnte die Reise jedoch nicht durchgebucht werden. Und wenn die Kunden dann längere Zeit auf Ihre Reiseunterlagen gewartet haben, fragten sie natürlich irgendwann beim Veranstalter nach.

Nun ist meine Zeit in der Tourismusbranche schon zehn Jahre her. Vermutlich sind die Buchungssoftwares heutzutage deutlich modernen und sicherer als damals. Doch aufgrund meiner schlechten Erfahrungen bei der Online-Buchung in der Vergangenenheit vertraue ich meinem Reisebüro immer noch mehr als einem Internetportal. Daher möchte ich Euch an dieser Stelle man das Reisebüro meines Vertrauens ans Herz legen: Es handelt sich um das Sonnenklar-Reisebüro in Kaarst. Hier buche ich schon seit über 10 Jahren meinen Urlaub. Die Beratung von Herrn Theuerkorn und seinem Team ist kompetent, freundlich und persönlich, die Preise immmer angemessen und fair. Auch wenn ich längst nicht mehr in Kaarst wohne, buche ich Flugtickets, Hotels oder Pauschalreisen immer noch telefonisch in diesem wirklich hervorragenden Reisebüro. Vielen Dank für den super Service!! Ich werde Euch weiterhin ein treuer Kunde bleiben!

Hier geht es zur Homepage des Reisebüros:
http://www.sonnenklar-reisebuero.de/kaarst

Urlaubskataloge 2016

10 Februar 2016 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Urlaubskataloge 2016

Urlaubskataloge erfreuen sich auch im Zeitalter des Internets einer großen Beliebtheit. Viele Menschen schätzen immer noch das Gefühl von Papier zwischen den Fingern beim Umblättern, den Geruch der Reisekataloge oder die Tatsache, dass man mit einem Stift eigene Notizen in den Katalogen verfassen kann. All diese Dinge sind bei einem modernen Laptop, Tablet-PC oder Smartphone nicht möglich. Außerdem schont ein Katalog aus Papier – im Gegensatz zu einem Computerbildschirm – die Augen. Einziger Nachteil: Die Umwelt profitiert durch das Drucken von Urlaubskatalogen leider nicht. Noch immer müssen für die Papierproduktion Bäume abgeholzt werden.

Warum sind Urlaubskataloge noch immer so beliebt?

Doch die Haptik ist bei weitem nicht der einzige Aspekt, warum Kunden noch immer den guten, alten Reisekatalog zu schätzen wissen: Das riesige Angebot im Internet überfodert schlicht und einfach viele Menschen! Wer sein gewünschtes Reiseziel in einer Suchmaschine wie Google eingibt, erhält in der Regel mehrere Millionen an Suchergebnissen. Wer zum Teufel soll da noch durchsteigen, geschweige denn das Angebot finden, welches am besten zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen passt?!
Da ist es doch viel einfacher, einen Urlaubskatalog zu durchblättern. Dabei haben sich Tourismusexperte vor der Auswahl der angebotenen Reise ausführlich Gedanken darüber gemacht, für welche Zielgruppe die einzelnen Reiseangebote wohl am besten zutreffen könnten. Mitterweile muss man sich vor Buchung einer Reise ja nicht mehr nur über das Zielland Gedanken machen, sondern auch überlegen, welche Urlaubsart zu einem passt. So gibt es ja heutzutage zahllose Reiseveranstalter, die sich auf bestimmte Reisearten spezialisiert haben. So gibt es Veranstalter für…

  • Wanderreisen
  • Fahrradreisen
  • Familienreisen
  • Wellnessurlaub
  • Urlaub auf dem Bauernhof
  • Singlereisen
  • Seniorenreisen

… und vieles mehr.

Reisekataloge kostenlos online bestellen? Hier ist es möglich!

Besonders im Bereich Skandinavien dominieren die Spezial-Reiseveranstalter, da sowohl Norwegen, als auch Schweden, Finnland oder Island nicht die typischen Destinationen für Pauschalurlauber sind. Daher sind in Norwegen vor allem Individualreisen im eigenen PKW oder Aktivreisen wie Skiurlaub, Wanderurlaub oder Angelurlaub angesagt.

Wer einen guten Überblick über die Urlaubskataloge namhafter Reiseveranstalter erhalten möchte, schaut am besten Mal auf speziellen Seiten im Internet vorbei. Viele Portale bieten für jeden Geschmack die passenden Kataloge. Und die Reisekataloge können sogar kostenlos bestellt und gratis nach Hause geschickt werden.

Baumhaushotel: Naturnaher Familienurlaub

20 Januar 2016 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Baumhaushotel: Naturnaher Familienurlaub

Die Hotelbranche weltweit lässt sich immer neue Ideen einfallen, um neue Gäste anzulocken. Saubere Zimmer, leckeres Essen und ein sauberer Swimmingpool sind längst nicht mehr ausreichend, um Top-Hotelbewertungen auf den wichtigsten Hotelbewertungsportalen zu erzielen. Während die einen Hotels die Urlauber mit immer spektakuläreren Poolanlagen, riesigen Wasserrutschen durch Haifischbecken, atemberaubender Architektur und grandiosen Ausblicken auf Metropolen oder Landschaften überzeugen möchten, setzen andere Beherbergungsunternehmen auf den exakt gegenläufigen Trend: Zurück zur Natur!

Naturnaher Familienurlaub in einem Baumhaushotel mit Kindern

Dass die Folgen des Massentourismus der Umwelt beträchtlichen Schaden zufügen können, hat sich mittlerweile auch bei vielen Pauschalurlaubern herumgesprochen. Aus diesem Grund erfreuen sich Reiseveranstalter und Hotels, welche auf Nachhaltigkeit und sanften Tourismus setzen, einer stetig wachsenden Beliebtheit. So sprießen Reiseveranstalter, welche Urlaub auf dem Bauernhof, Glamping in der freien Natur oder Ferien in Biohotels anbieten, mittlerweile wie Pilze aus dem Boden. Doch auch viele Hotels und Pensionen setzen auf den ökologischen Urlaubstrend.

Im Mittelpunkt derartiger Naturreisen stehen meistens nicht ausgiebiges Sonnenbaden am Hotelpool oder Strand. Auch All-Inclusive-Verpflegung und das obligatorische Bändchentragen werden Fachleute bei dieser Zielgruppe eher selten beobachten. Wer einen naturnahen Urlaub bucht, legt dagen großen Wert auf Ferien im Einklang mit der Natur, kleine Unterkünfte mit persönlicher Atmosphäre, landestypische Küche mit frischen Produkten aus der Region und biologischem Anbau (gerne vegan oder zumindest vegetarisch) sowie umweltschonende Maßnahmen, wie Müllvermeidung und ein sparsamer Umgang mit Energie – all das möglichst abseits der standardisierten Pauschalreisen.

Urlaub mit Kindern in Brasilien

In europäischen Ländern wie Europa, Frankreich, Italien, Spanien oder Griechenland gibt es bereits eine Vielzahl an Reiseveranstalter und Unterkünften, die einen alternative Biourlaub anbieten. Doch wer hätte gedacht, dass es auch ein Brasilien hervorragende Ökoresorts gibt. Ein solches ist zum Beispiel das Village Mata Encantada. Die Anlage befindet sich etwa 30 Kilometer nördlich von Porto Seguro, der wichtigsten Stadt der Costa do Descobrimento an der brasilianischen Küste im Bundesstaat Bahia. Wer seinen Urlaub schon immer mal in einem Baumhaushotel verbringen wollte, findet hier genau die passende Unterkunft für seinen Traumurlaub. Das Ökoresort unter schweizer Leitung bietet seinen Gästen nämlich die einzigartige Möglichkeit, in einem Baumhaus mitten im brasilianischen Regenwald zu übernachten. Die Baumhäuser sind komfortabel ausgestattet und mit einem Zimmer in einem guten 3-Sterne-Hotel vergleichbar. Doch welches Hotelzimmer bietet dem Urlaub die Möglichkeit, in den Baumwipfeln des Urwalds mitten zwischen Affen und exotischen Vögeln zu übernachten? Genau dieser Wunsch wird im Baumhotel des Village Mata Encantada in Bahia Wirklichkeit. Das Baumhaushotel befindet sich übrigens in dem selben Ort, in welchem die deutsche Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft in Brasilien ihr Quartier aufgeschlagen hatte. Hier wurde also Fußballgeschichte geschrieben.

Alle weiteren Informationen und viele Bilder des Baumhotels finden Sie auf http://www.mataencantada.com.br/de/unterkunft./baumhaushotel.html.

Neues Reiseportal für Südnorwegen

17 Dezember 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neues Reiseportal für Südnorwegen
Fähren nach Südnorwegen

Fähren nach Südnorwegen

Südnorwegen ist in meinen Augen eine der schönsten Regionen des skandinavien Landes. Besonders im Sommer ist die Gegen mit ihrer felsigen Küste, den unzähligen Schäreninseln und urigen Küstenstädtchen ein beliebtes Urlaubsziel. Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten in Süd-Norwegen gehören Wanderungen, Radtouren entlang der Küste, Klettern im Gebirge, Rafting oder Hochseeangeln. Im Winter kann hier jedoch auch Skifahren und Langlauf betrieben werden. Außerdem lockt die norwegische Hauptstadt Oslo jedes Jahr begeisterte Touristen an! Die Region hat somit zu jeder Jahreszeit für jeden Urlaubsgeschmack etwas Passendes zu bieten!

Zu den schönsten und beliebtesten Urlaubszielen in Süd-Norwegen gehören ohne Zweifel Fjordnorwegen, die Stadt Bergen, die Berglandschaften der Telemark und die ehemalige Olympiastadt Lillehammer. Und noch einen großen Vorteil bietet Südnorwegen gegenüber den übrigen Regionen Skandianviens, welche natürlich ebenfalls das ganze Jahr über einen Besuch wert sind: Es ist von Deutschland aus bequem mit Auto, Fähre oder Flugzeug zu erreichen.

So gelangen Sie mit der Fähre nach Südnorwegen

Eine der beliebtesten Routen, um nach Südnorwegen zu gelangen, sind die Autofähren der Reederei Color Line. Die wohl schönste und komfortabelste Art, nach Norwegen zu reisen, bilden die Kreuzfahrtschiffe Color Magic und Color Fantasy. Beide Schiffe kombinieren den Luxus eines echten Kreuzfahrtschiffes mit einem Autodeck. So gelangen die Urlaubere im Rahmen einer richtigen Minikreuzfahrt mit stilvollem Kreuzfahrtambiente über Nacht von Kiel nach Oslo. Wer nicht soviel Zeit auf dem Wasser verbringen möchte, kann auch die Color-Line-Fährverbindungen zwischen Hirtshals in Dänemark und Larvik bzw. Kristiansand in Südnorwegen nutzen. Die Überfahrt mit den Schnellfähren SuperSpeed1 und SuperSpeed2 dauert weniger als fünf Stunden.

Ebenfalls vom dänischen Hafen Hirtshals aus gelangen Reisende auf den Fähren der Reederei Fjord Line zu den norwegischen Häfen Kristiansand, Langensund, Stavanger und Bergen. Die Fahrtdauer ist je nach Route unterschiedlich: Die tägliche Fährverbindung von Hirtshals über Stavanger nach Bergen dauert 14 Stunden und 30 Minuten (10,5 Stunden bis Stavanger). Die Strecke nach Kristiansand mit Fjord Line Express wird hingegen in nur 2 Stunden und 15 Minuten bewältigt. Schneller und bequemer als mit dieser Fähre können Reisende nicht von Dänemark nach Norwegen übersetzen.

Weitere Informationen über Urlaub in Südnorwegen bietet das neue Internetportal http://www.suednorwegen-reisen.de.