All Posts from Juli, 2013

Vøringsfossen – Höchster Wasserfall Norwegens

Juli 7th, 2013 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Vøringsfossen – Höchster Wasserfall Norwegens

Vøringsfossen – eine Alternative zu dem Vega Archipel: Das Vega Archipel gehört seit dem 1. Juli 2004 zum Unesco Weltkulturerbe und hat dadurch enorme Aufmerksamkeit in der Tourismusbranche erfahren. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle die Vøringsfossen-Wasserfälle näher bringen. Sie zählen zu den höchsten Wasserfällen Norwegens, am Westend der Hadangervidda in Eidfjord. Die Fallhöhe dieses Naturschauspiels beträgt 183 m. Während des Falls des Wassers kommt der Vøringsfossen auf 145 m Freifallstrecke. Sie finden ihn unweit der Reichsstrasse (Rv) 7. Diese verbindet Oslo mit Bergen.

Vøringsfossen – Ein Wasserfall setzt sich in Szene

Langsam, plätschernd fließt der kleine Fluß Bjoreio mit seinen zahlreichen kleinen Nebenarmen in das Sysendalen Tal ein. Hier kommt er ein wenig zur Ruhe und kann sich sammeln. Ein Systemdamm nutzt den gesamten Fluss dann zur Stromgewinnung. Nach dem mal plätschernden, mal stillen und mal holprigen Weg durch das satte Grün Norwegens und das mal felsige Flussbett, bereitet er sich hier auf den spektakulären weiteren Weg vor. Immer schneller werdend fließt er auf die Schlucht zu, um sich dann in die Tiefen zu stürzen. Dies bietet ein atemberaubendes Schauspiel, wenn sich der Bjoreio in den Vøringsfossen-Wasserfall verwandelt. Im Tal angekommen setzt er seine Reise durch die tiefe Schlucht weiter fort.

Vøringsfossen – Zu Fuß von allen Seiten erleben

Auch für die Wanderbegeisterten den Norwegenurlaubern hat das Gebiet rund um den Vøringsfossen-Wasserfall etwas zu bieten. Es gibt einen imposanten Wanderweg, der zum Fuße des Wasserfalls führt. Hier können sie dann beobachten wie Kraftvoll das Wasser ist. Mit dem Auto ist dieser Weg sehr gut zu erreichen. Sie fahren bis Storegiel. Dort gibt es die Möglichkeit zwischen dem 2. und 3. Tunnel, auf dem Fahrstreifen zu parken. Ein Fußweg auf der alten Straße führt sie ca. 300 m bis zu dem Pfad nach Vøringsfossen hinunter. Dieser Pfad ist der Einstieg in ein unvergessliches Wandererlebnis. Eine Hängebrücke hält einen wunderschönen Blick auf den Wasserfall für sie bereit. Doch vergessen sie nicht, dass der Weg klitschig und unwegsam ist. Festes Schuhwerk ist bei Wanderungen am Vøringsfossen sehr wichtig.

Inselgruppe Vega-Archipel

Juli 6th, 2013 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Inselgruppe Vega-Archipel

In Norwegen gibt es viele schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Orte. Besonders beliebt bei Urlaubern ist der Vega-Archipel, eine Inselgruppe, die insgesamt ca. 6000 Inseln besitzt und einige tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Was man alles über den Vega-Archipel wissen sollte und welche Sehenswürdigkeiten es dort zu bewundern gibt, erfährt man hier.

Informationen über Vega-Archipel

Die Inselgruppe Vega-Archipel gehört zu der norwegischen Region Sor-Helgeland. Die Inselgruppe befindet sich an der Helgelandküste in der Nähe des Polarkreises. Es gehören etwa 6000 Inseln, Schären und Holme zu der Inselgruppe, die insgesamt eine Fläche von 1.037 km² aufweist. Seit dem 1. Juli 2004 gehört die Kulturlandschaft des Vega-Archipel zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Hauptinsel heißt Vega und ist ca 15 mal 15 Km groß, der Hauptort von der Hauptinsel heißt Gladstad.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf dem Vega-Archipel

Der Vega-Archipel ist nicht nur wegen seiner wunderschönen und dramatischen Landschaften bekannt, sondern hier findet man auch viele alte Fischerdörfer und Leuchttürme. Für viele Ornithologen ist die Inselgruppe ein echtes Traumziel für eine Vogelbeobachtung – die Daunen von Eidrenten werden heute noch gesammelt und die gebauten Nesthäuschen findet man hier überall. In Gladstadt steht das Heimatsmuseum, wo man die Produktion der Eiderdaunen beobachten kann. Auch die Vega-Kirche findet man in Gladstad, die Holzkirche wurde schon im Jahr 1864 gebaut und ist ein beliebtes Touristenziel. Die Überreste von Tunneln und Bunkern aus dem 2.Weltkrieg kann man während eines Besuchs beim Kriegerdenkmal bei Ylvingen besichtigen.

Nicht nur Vogelbeobachtung kann man hier während des Norwegenurlaubs machen, sondern auch viele Freizeitaktivitäten, wie z.B. Wandern oder Fahrradfahren. Die einzigartige Atmosphäre und die historischen Wanderwege auf dem Vega-Archipel laden zum Wandern und Radfahren ein. Neben Wandern, Rad fahren und andere Freizeitaktivitäten lässt sich hier herrlich im Meer angeln: Dafür kann man sich einfach ein Boot mieten und die Küsten entlang fahren. Es finden hier aber auch regelmäßige Bootsfahrten und Angeltouren statt. Für alle die gerne in der Sonne liegen findet man hier herrliche Strände mit einem wunderschönen Ausblick auf das Meer.

Galdhopiggen – höchster Berg Norwegens

Juli 6th, 2013 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Galdhopiggen – höchster Berg Norwegens

Für den Zauber der Natur ist Norwegen sehr bekannt. Touristen und Einheimische lieben die urwüchsige Natur gleichermaßen. Die Landschaft hat etwas Machtvolles und Faszinierendes. Mächtig und majestätisch steht der Galdhopiggen mit seinen 2469 Metern inmitten des Jotunheimen Gebirges. Der höchste Berg von Norwegen ist eine Sehenswürdigkeit. Als König unter den Riesen kann man den Berg in den Sommermonaten besteigen.

Galdhopiggen – der höchste Berg von Norwegen

Umgeben von einer Welt aus Eis und Schnee, zieht der Berg die Menschen in seinen Bann. Das Panorama oben auf der Spitze ist unbeschreiblich schön. Bergfans können das Gefühl von Freiheit und Ruhe genießen, sich an der Mittagssonne von Norwegen erfreuen und bei klarem Wetter ein Sechstel von Norwegen sehen. Wer sehr zügig geht, kann die Spitze des Galdhopiggen in ungefähr 3 Stunden erreichen. Der Weg bis zur Spitze ist mit Schildern markiert und einfach zu finden, oder man kann sich von professionellen Bergführern bis zum Gipfel bringen lassen. Der Galdhopiggen ist ein Berg, den Anfänger und Profis besteigen können.

Galdhopiggen – ein Panorama, das man nie vergisst

Die besten Tage, um das Panorama auf dem Berg zu genießen, sind die Sonnentage mit einem tiefblauen Himmel. Die Bergregion von Jotunheimen gilt als Geheimtipp für Bergfans. Um den Berg zu besteigen, wird eine Hochgebirgsausrüstung, sowie eine Mütze und ein Schal benötigt. Die Ausrüstungen können vor Ort ausgeliehen werden und die Mützen und Schals kann man in den Geschäften am Ort erwerben, falls man auf seiner Reise diese Sachen nicht mitnehmen möchte. Sehr bekannt sind auch die Pilgertouren, an denen man teilnehmen kann. Der Galdhopiggen zieht Jährliche viele Touristen und Einheimische mit seiner Schönheit an.

Briksdalsbreen-Gletscher – eines der letzten Naturparadiese Europas

Juli 5th, 2013 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Briksdalsbreen-Gletscher – eines der letzten Naturparadiese Europas

Norwegen ist ein einzigartiges Urlaubsland und eines der beliebtesten Urlaubsziele in Nordeuropa. Das skandinavische Land wird auch Sie durch seine teils noch von Menschenhand völlig unberührten, abwechslungsreichen Landschaften und durch die Gastfreundlichkeit der einheimischen Bevölkerung begeistern. Der absolute Höhepunkt für viele Menschen, die sich Norwegen als Urlaubsziel ausgesucht haben, ist ein Besuch des Gletschers Briksdalsbreen.

Briksdalsbreen – ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Aktivurlauber

Wenn Sie Ihren nächsten Urlaub als Aktivurlaub verbringen wollen, ist Briksdalsbreen für Sie das perfekte Urlaubsziel. Der Gletscher ist ein Ausläufer des größten Festlandgletschers Europas, des Gletschers Jostedalsbreen. Der Gletscher liegt im Jostedalsbreen-Nationalpark in der Gemeinde Stryn im Norden des Sognefjords. Die Umgebung rund um Briksdalsbreen bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, einen erholsamen und aktiven Urlaub zu verbringen. Unternehmen Sie eine Gletschersafari und paddeln Sie mit einem Raftingboot durch das grüne Wasser zwischen vom Gletscher abgebrochenen Eisstücken und genießen Sie die Aussicht auf Briksdalsbreen. Wenn Sie es sich wünschen, können Sie sich bei Ihrem Paddelausflug von einem erfahrenen ortskundigen Reiseführer begleiten lassen.

Verbringen Sie einen erlebnisreichen Wanderurlaub rund um den spektakulären Gletscher

Den Briksdalsbreen können Sie durch das Oldetal erreichen. Während der Fahrt mit dem Auto durch das Oldetal sehen Sie viele gigantische Wasserfaelle, die von den Bergwänden ins Tal hinab stürzen. Am oberen Parkplatz, Fjellstove genannt, beginnt ein breiter Wanderweg durch eine unglaublich abwechslungsreiche Landschaft. Bereits auf dem Parkplatz haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf die Berge und Wasserfälle. Neben einer Cafeteria ist auch ein Souvenirgeschäft vorhanden. Auf den Gletscher gelangen Sie mit einem Troll-Auto, einem umweltfreundlichen Elektroauto. In diesem Fahrzeug legen Sie eine Strecke von ungefähr 2.500 Metern zurück, zu einem höher gelegenen Parkplatz zurück. Während der Fahrt überquert das Trollauto eine Brücke über den Kleivafossen. Das Gefühl, wenn die Gischt über die Brücke weht, ist ein besonders außergewöhnliches Erlebnis. Vom Parkplatz aus erreichen Sie durch eine ungefähr 20 Minuten dauernde Wanderung den spektakulären Gletscher.

Besuchen Sie eines der letzten Naturparadiese in Europa: Wenn Sie Ihren Urlaub in Norwegen verbringen und zum Beispiel durch eine Rundreise mit dem Auto Norwegen für sich entdecken wollen, dann sollte ein Ausflug zum Briksdalsbreen unbedingt auf Ihrem Ausflugsprogramm stehen.

Berg Dalsnibba am Geirangerfjord

Juli 5th, 2013 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Berg Dalsnibba am Geirangerfjord

Ein Magnet südlich des norwegischen Touristenzentrums Geiranger ist der Berg Dalsnibba. Hat man erst die rund 20 Kilometer Fahrt von Geiranger hinter sich, bekommt der Besucher eine fantastische Aussicht dargeboten. Ein Rundumblick auf Geiranger, das Geirangerfjord und die karge Gebirgslandschaft lädt zum Träumen und Schwärmen ein. Jeder Hobbyfotograf wird begeistert sein. Viele Touristen bezeichnen den Ausblick vom Dalsnibba als einen der fantastischsten Ausblicke der Welt.

Berg Dalsnibba – Touristenattraktion und Weltkulturerbe

Der Dalsnibba ist ca. 1500 m hoch und leicht zu erreichen. Bereits 1939 wurde eine fünf Kilometer lange Mautstraße, die Nibbevegen, gebaut, so kommen die Reisenden in den Sommermonaten – von Juni bis September – problemlos bis zum Gipfelplateau. Vorsicht ist jedoch geboten, denn die Straße ist unbefestigt und sehr schmal. Hat man den Weg geschafft, lädt eine gemütliche Berghütte zum Verweilen ein. Hier bekommen Sie die landestypischen Spezialitäten.
Der Naturliebhaber erfreut sich an der kargen Gipfelvegetation, atemberaubend ist der Blick in die norwegische Berglandschaft mit ihren Felsen und Schneefeldern. Diese wundervolle Aussicht sollten Sie auf jedem Fall genießen. Dieser Ausflug wird für Sie zu einem unvergessenen Erlebnis. Am Fuß des Berges befindet sich der See Djupvatnet, es ist einer der tiefsten Seen der Welt. Im Geirangerfjord liegen häufig die großen Kreuzfahrtschiffe auf die Sie einen hervorragenden Blick haben.
Wenn es in Geiranger regnet, liegt auf dem Dalsnibba wahrscheinlich Schnee. Auch in den Sommermonaten ist es daher ratsam etwas wärmere Kleidung mit zu nehmen.

Nicht umsonst hat die UNESCO 2005 das Gebiet um den Geirangerfjord zum Weltkulturerbe erklärt. Es ist unter den unzähligen Fjorden Norwegens einer der Schönsten und Berühmtesten und das Tosen der Wasserfälle, – die berühmten sieben Schwestern (sju söstre), – lässt das Besucherherz höher schlagen. Wer in Geiranger zu Besuch ist darf auf keinem Fall einen Ausflug auf den Dalsnibba versäumen.

Klassik-Festival Grieg in Bergen

Juli 4th, 2013 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Klassik-Festival Grieg in Bergen

Wie in jedem Sommer, finden auch im Jahr 2013 wieder viele Sommerfestivals und Veranstaltungen in Norwegen statt. Kein Wunder, denn der Sommer in Norwegen ist kurz und die wenigen Sommermonate wollen ausgiebig genutzt werden, bevor der lange, dunkle Winter wieder über das skandinavische Land herein bricht. Wenn Sie im Sommer 2013 unterwegs auf einer Norwegen-Rundreise sind, sollten Sie einigen Festivals und Veranstaltungen, die im Juni, Juli oder August stattfinden, auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

Leider schon vorbei ist das Wikinger-Festival im Küstenort Karmøy, welcher sich auf halbem Wege zwischen Bergen und Stavanger befindet. In diesem Jahr fand das Wikinger-Festival bereits vom 6. – 9. Juni 2013 statt.

Grieg in Bergen – das wichtigste Klassik-Festival in Norwegen

Auch wenn wir das Wikinger-Festival in Karmøy unglücklicherweise hier im Norwegen-Blog vergessen haben, anzupreisen – für das Klassik-Festival Grieg in Bergen ist es noch nicht zu spät! Dieses 10-wöchige Festival wird zu Ehren von Edvard Grieg in dessen Heimatstadt Bergen ausgetragen und feierte im Jahre 2011 sein 15. Jubiläum. Grieg in Bergen ist Norwegens ältestes und wichtigstes Festival für Musik und Theater. Von Mitte Juni bis Mitte August können die Besucher hier etwa 40 Konzerten in der Korskirken (Kreuzkirche) genießen.

Zu hören sind bei Grieg in Bergen unter anderem das Bergen Philharmonic Orchestra, Leif Ove Andsnes (Piano), das Mahler Chamber Orchestra, das Hagen Quartet, Andreas Scholl (Countertenor), Tamar Halperin (Piano), KORK – Kringkastingsorkesteret (The Norwegian Radio Orchestra), Efterklang, das Kristiansand Symphony Orchestra, Marianna Shirinyan (Piano), Kreutzer Quartet oder Mørk, Frang & Hadland. Klassik-Liebhaber auf Norwegen-Reisen sollten diese hervorragenden Konzerte auf gar keinen Fall verpassen.

Alle Informationen über das Grieg in Bergen-Festival finden Sie selbstverständlich auch auf der Homepage, welche extra für dieses einzigartige Ereignis eingerichtet wurde: http://www.grieginbergen.com