All Posts from September, 2013

Fastenwandern und Heilfasten in Norwegen

September 12th, 2013 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Fastenwandern und Heilfasten in Norwegen

Man mag es kaum glauben und es passt gar nicht zum guten Image unseres Lieblinglandes: Doch Tiefkühlpizza ist vermutlich das meistgegessenste Produkt in Norwegen. Böse Zungen bezeichnen das skandinavische Land sogar als Junk-Food-Nation Europas. Nichtsdestotrotz bietet Norwegen jedoch auch vorzügliche Bedingungen zum Fastenwandern und Heilfasten.

Wer seinen Körper mal wieder einer intensiven inneren Reinigung unterziehen möchte, finden in den weiten norwegischen Landschaften besten Vorraussetzungen zum Fasten. Wenn Sie auf der Suche nach einer Region in Norwegen ist, die besonders zum Fastenwandern geeignet ist, empfehlen wir Ihnen den Hardangervidda-Nationalpark. In dieser fast menschenleeren und baumlosen, leicht bergigen Landschaft können Sie die Weite Norwegens und seine Einsamkeit beim Heilfasten besonders intensiv erleben. Auf diese Weise fällt es besonders leicht, des Stress des Alltags weit hinter sich zu lassen und Körper und Seele mit frischen Energien aufzutanken. Und außerdem werden Sie in dieser Traumladschaft nicht vom Fasten abgelengt: Zwischen den unzähligen Seen, Gebirgsbächen, Felsen, Sümpfen, gigantischen Wasserfällen und atemberaubenden Fjorden gibt es naturgemäß keine Fast-Food-Filialen, Schnellimbisse, Bars und Restaurants, die sie mit ihren verfüherischen, jedoch ungesunden Verlockungen ablenken könnten. Wer einmal eine Fastenwanderung in Norwegen absolviert hat, wird als anderer Mensch nach Hause zurückkehren.

Fastenwandern und Heilfasten mit Bernd Bieder

Wer auf eigene Faust eine Fastenwanderung durch die norwegische Natur unternehmen möchte, sollte jedoch über sehr viel Erfahrung im Bereich Heilfasten verfügen. Wenn Sie dagegen nur wenig oder gar keine Erfahrung im Fasten gesammelt haben, empfehlen wir Ihnen zuvor ein spezielles Fastenseminar zu belegen. Einer der bekanntesten Experten für die Themen Fastenwandern, Heilfasten und Rohkost ist Bernd Bieder. Er bietet Fastenwanderungen im Zittauer Gebirge in Sachsen, im Spreewald sowie ab 2014 auch an der Ostsee, genauer gesagt auf der wunderschönen Insel Rügen, an. Auf Wanderungen durch die idyllischen Wiesen und Wälder lernen die Teilnehmer, sich bewusster und natürlicher zu ernähren und intensiver zu leben. Selbstverständlich erfahren Sie auch, wie man richtig fastet. Denn zu fasten bedeutet keine Quälerei – stattdessen soll es eine Erleichterung und ein Jungbrunnen für Ihren Körper sein. Es dient dazu den Körper zu reinigen und seine Energien auf mögliche Krisenherde zu konzentrieren. Falls Sie in Ihren bisherigen Versuchen lediglich enttäuschende Erfahrungen mit Diäten gesammelt haben, werden Sie hier lernen, was richtiges Fasten bedeutet und wie es funktioniert. Denn Fasten ist nicht Hungern und Hungern ist nicht Fasten.

Alle Informationen über Fastenwanderungen, Heilfasten und Rohkost mit Bernd Bieder finden Sie auf seiner Homepage.
Die Internetadresse lautet: http://www.bernd-bieder.de/fastenwandern.html

Moorlandschaften in Norwegen

September 5th, 2013 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Moorlandschaften in Norwegen

Auf unzähligen Seiten im Internet lassen sich Informationen über die norwegischen Fjorde, Berge und sonstige Naturschönheiten finden. Doch wer sich bei Google auf die Suche nach Moorlandschaften in Norwegen macht, findet überraschend wenige Informationen über das Thema. Dabei hat Norwegen einige höchst faszinierende Moore zu bieten.

So bin ich einst auf einer Wanderweg zur Treriksøysa durch eine herrliche Moorlandschaft gekommen, die zu großen Teilen komplett unter Wasser stand. Mit wasserdichten Wanderstiefeln kam man jedoch glücklicherweise doch trockenen Fußes durch das Moor. Und auch die Landschaft auf Andøya – die nördlichste Insel der Vesterålen im norwegischen Fylke Nordland – ist geprägt von schroffen Bergen und ausgedehnten Mooren, die sich häufig bis an die Küste erstrecken. Und dann gibt es noch das Roflott, ein Moor in Telemark Fylke. Mehr Informationen über Moorlandschaften in Norwegen lassen sich bei Google auf der ersten Seite nicht finden. Und auch auf den großen Tourismusportalen zum Thema Norwegen bin ich nicht wirklich fündig geworden.

Kann es etwa sein, dass sich die wohltuende und heilsame Wirkung von Moorbädern noch nicht bis nach Skandinavien herumgesprochen hat? Dann empfehle ich den Norwegern mal einen Besuch im Moorland am Senkelteich. Das Wellnesshotel in NRW bietet seinen Gäste wunderbar entspannende Moorbäder. Das Moor wird direkt aus dem hoteleigenen Moorteich gewonnen und mit reinem Quellwasser vermischt. Jedes Gast des Hotels erhält eine eigene Moorwanne zugeteilt. Darin wird der Moorschlamm erwärmt. Etwa 20 Minuten im Moorbad lassen die Körpertemperatur um etwa zwei Grad ansteigen, was einem künstlichen Fieber entspricht. Wer an einer Infektion, Bluthochdruck oder Fieber leidet, sollte daher auf ein Moorbad verzichten. Alle anderen können einen der schönsten Wellness-Genüsse überhaupt erleben. Ein Bad im Moor stärkt das Immunsystem, regt den Stoffwechsel an und beeinflusst das Nervensystem positiv. Auf Grund der im Moor enthaltenen entzündungshemmenden Substanzen wirkt sich ein Moorbad wohltuend auf die Muskulatur aus und verschafft der Seele ein allgemeines Wohlbefinden.