All Posts from Januar, 2017

Serengeti-Safari in Tansania und Kilimanjaro besteigen

Januar 26th, 2017 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Serengeti-Safari in Tansania und Kilimanjaro besteigen

Norwegen hat zwar viele schöne Berge – doch kaum in Berg auf diesem Planeten fasziniert mich so sehr wie der Kilimanjaro. Doch was macht den Reiz des höchsten Berges in Afrika aus? Einmal auf dem Gipfel des Kilimanjaros zu stehen und den Blick über die unendlichen Savannen schweifen zu lassen, ist nicht nur professionellen Bergsteigern vorenthalten. Der höchste freistehende Berg der Welt steigt nämlich sehr flach an. Zwar sind die Wander- und Trekkingtouren immer noch sehr anspruchsvoll und kräftezehrend, doch es sind keine Klettereinlagen notwendig, um auf seine Spitze in einer Höhe von 5895 Metern zu gelangen. Aus diesem Grund lädt der Kilimandscharo jedes Jahr unzählige Touristen in zum Reisen und Wandern ein.

Einmal den Kilimanjaro besteigen

Zwar führe ich keine unter Reisebloggern so beliebte Bucketlist – doch einmal auf dem Gipfel des Kilis zu stehen, ist seit vielen Jahren ein großer Traum von mir. Denn, wie es so schön heisst: Nur wo Du zu Fuss warst, warst Du wirklich. Und wie es der Zufall soviel befindet sich der Kilimanjaro in Tansania – genau wie ein zweiter langgehegter Reisetraum: Eine Safari in der Serengeti! Als Kind sah ich mit meinem Vater im Fernsehen gerne die Sendung „Ein Platz für Tiere“ mit Bernhard Grzimek. In dem Zusammenhang haben wir uns natürlich auch die Kinodokumentation „Serengeti darf nicht sterben“ von Bernhard Grzimek und seinem Sohn Michael immer wieder angeschaut. Dieser Film hat vermutlich nicht nur mein Bild von Afrika, sondern jenes vieler Menschen in der Welt geprägt. In der Serengeti können Touristen die “Big Five” (Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leopard) auf einer Jeep-Safari in ihrem natürlichen Lebensraum aus nächster Nähe beobachten.

Serengeti-Safari in Tansania erleben

Als Kind erschien mir eine Reise nach Afrika unerreichbar. Doch nach vielen arbeitsreichen Jahren habe ich heutzutage zum Glück das nötige Kleingeld für eine Safari in Tansania. Daher habe ich mich im Internet nach Reiseveranstaltern umgesehen, die derartige Safaris anbieten. Ein solche Reise ist natürlich kein Pauschalurlaub. Daher bin ich bei der Auswahl des Veranstalters besonders anspruchsvoll, denn es soll die schönste Reise meines Lebens werden. Bei meiner Online-Recherche bin ich auf die Homepage von Afromaxx gestoßen. Dabei handelt es sich um einen deutschen Reiseveranstalter, der sein Büro jedoch in Moschi, am Fuße des Kilimanjaros hat. Hier kann ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn das Team von Afromaxx veranstaltet sowohl Kilimandscharo-Besteigungen als auch Tansania-Safaris.

Somit werde ich in der ersten Woche meines Afrikaurlaubs den Kilibesteigen. Nachdem ich danach ein paar Tage in Moschi relaxen werde, geht es anschließend weiter auf Safari in die Serengeti. Vorher muss ich jedoch unbedingt noch eine neue Speicherkarte für meine Spiegelreflexkamera kaufen, denn vermutlich werde ich in Afrika so viele Fotos knipsen, wie auf keiner Reise zuvor.

Weitere Informationen über die Reise findet Ihr auf: https://www.afromaxx.com/afrikareisen/safaris-tansania/

Frohes Neues Jahr 2017

Januar 17th, 2017 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Frohes Neues Jahr 2017

Ich wünsche allen Lesern meines Norwegenblogs ein frohes und gesundes neues Jahr 2017. Ich hoffe, dass ich in diesem Jahr wieder häufiger die Zeit zum Reisen finden werde und darüber hier in meinem Reisblog berichten kann!