Angeln in Norwegen

In Norwegen kann man ganzjährig angeln. Ein richtiger Angelfreund findet sowieso immer einen Platz, an dem man gemütlich angeln kann – und nirgends sind die Plätze zum Angeln so schön wie in Norwegen: Angeln Sie an einem atemberaubenden Fjord, an einem romantischen See im Gebirge ode an einem wilden Fluss. Auch vom Ufer aus, besonders an einigen sehr tiefen Stellen, fängt man oft sehr erfolgreich. Die Westkap-Region gilt unter Angel-Experten als ein idealer Ausgangspunkt für einen unvergesslichen Angelurlaub in Norwegen. Unser Tipp: Nach Norwegen fahren Sie am Besten mit dem Wohnmobil.

Wenn Sie am liebsten vom Boot aus in einem Fjord angeln möchten, haben Sie gute Aussichten auf Dorsch, Seelachs und Leng. In den Monaten von Juli bis September beißen auch Makrelen und andere Fische aus dem Atlantik häufig an den Angelhaken. Kabeljaus fängt man in der Regel im Winter und Frühling.

Auch das Gebirge in Norwegen ist hervorragend zum Angeln geeignet: Angler finden hier unzählige malerische Gebirgsseen, die man sehr bequem zu Fuß oder mit dem Auto erreichen kann. Hauptsächlich werden Sie in den norwegischen Gebirgsseen Forellen angeln, doch man fängt auch einige andere Fischarten. Am Besten verknüpfen Sie das Angeln in Norwegen mit einer Wanderung. So können Sie sich auch etwas zum Grillen am Feuer angeln.

Hauptsächlich auf Lachs, dazu ist aber eine allgemeine norwegische Angelerlaubnis notwendig (in den Postämtern erhältlich) und eine zusätzliche lokale Erlaubniskarte. Diese ist in Åheim bei der Touristik-Information oder an der Shell-Tankstelle erhältlich.

Wenn Sie in Norwegen in einem Fluss angeln, werden Sie hauptsächlich Lachs fangen. Abends und bei Flut kann man sogar die Lachse sehen, wie sie im Fluss springen

Wer in Norwegen angeln war, möchte die gefangenen Fische natürlich auch mit nach Hause nehmen. Dazu sollten Sie die Fische filetieren und portionsweise einfrieren. Vor der Abfahrt packen Sie die Fische dann am Besten in spezielle Isoporkisten und umwickeln diese mit Klebeband. Die Kisten bedecken Sie dann außerdem mit isolierenden Kleidungsstücken. Auf diese Weise halten Sie in Norwegen geangelten Fische etwa 50-55 Stunden.