All Posts in the ‘Allgemein’ Category

Baumhaushotel: Naturnaher Familienurlaub

Januar 20th, 2016 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Baumhaushotel: Naturnaher Familienurlaub

Die Hotelbranche weltweit lässt sich immer neue Ideen einfallen, um neue Gäste anzulocken. Saubere Zimmer, leckeres Essen und ein sauberer Swimmingpool sind längst nicht mehr ausreichend, um Top-Hotelbewertungen auf den wichtigsten Hotelbewertungsportalen zu erzielen. Während die einen Hotels die Urlauber mit immer spektakuläreren Poolanlagen, riesigen Wasserrutschen durch Haifischbecken, atemberaubender Architektur und grandiosen Ausblicken auf Metropolen oder Landschaften überzeugen möchten, setzen andere Beherbergungsunternehmen auf den exakt gegenläufigen Trend: Zurück zur Natur!

Naturnaher Familienurlaub in einem Baumhaushotel mit Kindern

Dass die Folgen des Massentourismus der Umwelt beträchtlichen Schaden zufügen können, hat sich mittlerweile auch bei vielen Pauschalurlaubern herumgesprochen. Aus diesem Grund erfreuen sich Reiseveranstalter und Hotels, welche auf Nachhaltigkeit und sanften Tourismus setzen, einer stetig wachsenden Beliebtheit. So sprießen Reiseveranstalter, welche Urlaub auf dem Bauernhof, Glamping in der freien Natur oder Ferien in Biohotels anbieten, mittlerweile wie Pilze aus dem Boden. Doch auch viele Hotels und Pensionen setzen auf den ökologischen Urlaubstrend.

Im Mittelpunkt derartiger Naturreisen stehen meistens nicht ausgiebiges Sonnenbaden am Hotelpool oder Strand. Auch All-Inclusive-Verpflegung und das obligatorische Bändchentragen werden Fachleute bei dieser Zielgruppe eher selten beobachten. Wer einen naturnahen Urlaub bucht, legt dagen großen Wert auf Ferien im Einklang mit der Natur, kleine Unterkünfte mit persönlicher Atmosphäre, landestypische Küche mit frischen Produkten aus der Region und biologischem Anbau (gerne vegan oder zumindest vegetarisch) sowie umweltschonende Maßnahmen, wie Müllvermeidung und ein sparsamer Umgang mit Energie – all das möglichst abseits der standardisierten Pauschalreisen.

Urlaub mit Kindern in Brasilien

In europäischen Ländern wie Europa, Frankreich, Italien, Spanien oder Griechenland gibt es bereits eine Vielzahl an Reiseveranstalter und Unterkünften, die einen alternative Biourlaub anbieten. Doch wer hätte gedacht, dass es auch ein Brasilien hervorragende Ökoresorts gibt. Ein solches ist zum Beispiel das Village Mata Encantada. Die Anlage befindet sich etwa 30 Kilometer nördlich von Porto Seguro, der wichtigsten Stadt der Costa do Descobrimento an der brasilianischen Küste im Bundesstaat Bahia. Wer seinen Urlaub schon immer mal in einem Baumhaushotel verbringen wollte, findet hier genau die passende Unterkunft für seinen Traumurlaub. Das Ökoresort unter schweizer Leitung bietet seinen Gästen nämlich die einzigartige Möglichkeit, in einem Baumhaus mitten im brasilianischen Regenwald zu übernachten. Die Baumhäuser sind komfortabel ausgestattet und mit einem Zimmer in einem guten 3-Sterne-Hotel vergleichbar. Doch welches Hotelzimmer bietet dem Urlaub die Möglichkeit, in den Baumwipfeln des Urwalds mitten zwischen Affen und exotischen Vögeln zu übernachten? Genau dieser Wunsch wird im Baumhotel des Village Mata Encantada in Bahia Wirklichkeit. Das Baumhaushotel befindet sich übrigens in dem selben Ort, in welchem die deutsche Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft in Brasilien ihr Quartier aufgeschlagen hatte. Hier wurde also Fußballgeschichte geschrieben.

Alle weiteren Informationen und viele Bilder des Baumhotels finden Sie auf http://www.mataencantada.com.br/de/unterkunft./baumhaushotel.html.

Neues Reiseportal für Südnorwegen

Dezember 17th, 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neues Reiseportal für Südnorwegen
Fähren nach Südnorwegen

Fähren nach Südnorwegen

Südnorwegen ist in meinen Augen eine der schönsten Regionen des skandinavien Landes. Besonders im Sommer ist die Gegen mit ihrer felsigen Küste, den unzähligen Schäreninseln und urigen Küstenstädtchen ein beliebtes Urlaubsziel. Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten in Süd-Norwegen gehören Wanderungen, Radtouren entlang der Küste, Klettern im Gebirge, Rafting oder Hochseeangeln. Im Winter kann hier jedoch auch Skifahren und Langlauf betrieben werden. Außerdem lockt die norwegische Hauptstadt Oslo jedes Jahr begeisterte Touristen an! Die Region hat somit zu jeder Jahreszeit für jeden Urlaubsgeschmack etwas Passendes zu bieten!

Zu den schönsten und beliebtesten Urlaubszielen in Süd-Norwegen gehören ohne Zweifel Fjordnorwegen, die Stadt Bergen, die Berglandschaften der Telemark und die ehemalige Olympiastadt Lillehammer. Und noch einen großen Vorteil bietet Südnorwegen gegenüber den übrigen Regionen Skandianviens, welche natürlich ebenfalls das ganze Jahr über einen Besuch wert sind: Es ist von Deutschland aus bequem mit Auto, Fähre oder Flugzeug zu erreichen.

So gelangen Sie mit der Fähre nach Südnorwegen

Eine der beliebtesten Routen, um nach Südnorwegen zu gelangen, sind die Autofähren der Reederei Color Line. Die wohl schönste und komfortabelste Art, nach Norwegen zu reisen, bilden die Kreuzfahrtschiffe Color Magic und Color Fantasy. Beide Schiffe kombinieren den Luxus eines echten Kreuzfahrtschiffes mit einem Autodeck. So gelangen die Urlaubere im Rahmen einer richtigen Minikreuzfahrt mit stilvollem Kreuzfahrtambiente über Nacht von Kiel nach Oslo. Wer nicht soviel Zeit auf dem Wasser verbringen möchte, kann auch die Color-Line-Fährverbindungen zwischen Hirtshals in Dänemark und Larvik bzw. Kristiansand in Südnorwegen nutzen. Die Überfahrt mit den Schnellfähren SuperSpeed1 und SuperSpeed2 dauert weniger als fünf Stunden.

Ebenfalls vom dänischen Hafen Hirtshals aus gelangen Reisende auf den Fähren der Reederei Fjord Line zu den norwegischen Häfen Kristiansand, Langensund, Stavanger und Bergen. Die Fahrtdauer ist je nach Route unterschiedlich: Die tägliche Fährverbindung von Hirtshals über Stavanger nach Bergen dauert 14 Stunden und 30 Minuten (10,5 Stunden bis Stavanger). Die Strecke nach Kristiansand mit Fjord Line Express wird hingegen in nur 2 Stunden und 15 Minuten bewältigt. Schneller und bequemer als mit dieser Fähre können Reisende nicht von Dänemark nach Norwegen übersetzen.

Weitere Informationen über Urlaub in Südnorwegen bietet das neue Internetportal http://www.suednorwegen-reisen.de.

 

 

 

Wie lange ist es in Norwegen hell?

Dezember 17th, 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wie lange ist es in Norwegen hell?

Eine Besonderheit, die es in Deutschland nicht gibt, ist die Mitternachtssonne in Norwegen. Außerdem wird es im Winter an manchen Tagen gar nicht richtig hell. Da das Land so nah am Nordpol liegt, ergeben sich bei der Länge der Tage und Nächte im Sommer und im Winter solche extremen Phasen des Sonnenscheins im Sommer, bzw. der Dunkelheit im Winter. Der Grund ist der Einfallswinkel, in dem die Sonne in Norwegen auf die Erde trifft. Dadurch kommt es im Sommer zu sehr langen Tagen, in denen es auch nachts taghell ist. Im Gegensatz dazu ist es im auch tagsüber stockdunkel.

Im Sommer sind diese Besonderheit für viele Touristen durchaus positiv zu bewerten, denn so können Sie bis tief in die Nacht draußen aktiv sein oder Sehenswürdigkeiten besuchen. Es ist zu dieser Jahreszeit fast 24 Stunden pro Tag hell in Norwegen. Dieses Phänomen wird auch als Mitternachtssonne bezeichnet. Diese können Sie nördlich des Polarkreises erleben. Je weiter man sich im Norden des Landes befindet, desto länger dauert der Zeitraum, in welchem die Mitternachtssonne scheint. Sie ist nördlich des Polarkreises von Ende Mai bis Ende Juli zu beobachten. Doch auch weiter südlich wird es im Sommer kaum dunkel. In der Regel dämmert es nur kurz, da die Sonne nur knapp hinter dem Horizont verschwindet und nach kurzer Zeit bereits wieder auftaucht. Am 24. Juni werden die Mittsommernacht und der Sommerbeginn mit einem großen traditionellen Fest gefeiert.

Im Winter gibt es dagegen nur wenig Sonnenlicht in Norwegen. Die Tage sind in der kalten Jahreszeit ser kurz und in manchen Regionen des Landes wird es gar nicht richtig hell. Doch auch hier haben die Einheimischen vorgesorgt: Viele Skipisten und Langlaufloipen werden im Winter von Flutlicht beleuchtet, sodass Urlauber und Norweger einen sorglosen Skiurlaub in den Wintersportorten genießen können.  Somit lohnt sich ein Winterurlaub in Norwegen, obwohl es nur wenige Stunden pro Tag hell ist. Wer jedoch schon im deutschen Winter, welcher im Vergleich zu den skandinavischen Ländern noch recht hell ist, an Winterdepressionen leidet, sollte zu dieser Jahreszeit nicht nach Norwegen reisen. Für die Betroffenen empfiehlt sich dagegen ein Urlaub im Sommer, in dem fast 24 Stunden pro Tag die Sonne scheint. Das viele Tageslicht wird sich auf jeden Fall positiv auf die Psyche auswirken.

Doch bereits am fünften Januar ist auch auch in Norwegen bereits wieder eine Stunde länger hell. Der Wechsel geht relativ rasch vor sich, da es Mitte Juni in dem Land ja bereits wieder 24 Stunden pro Tag hell ist.

Harz-Urlaub im Familienhotel in Bad Lauterberg

September 25th, 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Harz-Urlaub im Familienhotel in Bad Lauterberg
Familienurlaub im Harz-Hotel in Bad Lauterberg

Familienurlaub im Harz-Hotel in Bad Lauterberg

Als aufmerksamer Leser bzw. Leserin dieses Reiseblogs ist Ihnen sicherlich bereits aufgefallen, dass ich ein großer Harz-Fan bin. Der Grund dafür ist ganz einfach: Die weiten mystischen Harzwälder, die romantischen Berge und idyllischen Seen und Talsperren erinnern mich immer wieder an mein Lieblingsland Norwegen. Aus finanziellen und zeitlichen Gründen kann ich naturgemäß nur einmal – maximal zweimal – pro Jahr in das skandinavische Land reisen. Aufgrund seiner zentralen Lage mitten in Deutschland kann ich jedoch im Harz auch mal über das Wochenende meine Sehnsucht nach unberührter Natur und frischer Bergluft stillen.

Hotel Panoramic: Harz-Urlaub im Familienhotel in Bad Lauterberg

Ob alleine oder als Familie mit Kindern: Der Harz bietet für sämtliche Urlaubsbedürfnisse die passende Unterkunft. Wenn ich alleine in den Harz fahre, übernachte ich in der Regel in kleinen Hotel, Pensionen oder auch schonmal in freier Natur im Zelt. Wenn es mit Frau und Kindern in den Harz geht, möchten die restlichen Familienmitglieder jedoch nicht auf einen gewissen Komfort verzichten. Für den Familienurlaub at sich in der vergangenen Jahren das Hotel Panoramic in Bad Lauterberg bewährt.

Zugegeben: Von außen betrachtet erscheint das Familienhotel am Ortsrand von Bad Lauterberg als ein ziemlicher Klotz. Doch für Familien mit Kindern, die einen Urlaub im Harz verbringen möchten, ist das Haus einfach die perfekte Wahl. Es bietet ein Schwimmbad, in dem sich die kleinen Gäste nach Herzenslust austoben können, sowie ein spezielles Animationsprogramm für Kinder. Während man in anderen Hotels von den übrigen Gästen häufig schräg von der Seite angeschaut wird, weil die Kinder (zumindest in ihren Augen) mal wieder zu laut sind oder zu heftig toben, steht der Nachwuchs im Hotel Panoramic ganz klar im Mittelpunkt. In dem Harzer Familienhotel ist einfach alles perfekt auf die Bedürfnisse von Eltern und ihren Zöglingen ausgerichtet. So wohnen die Familien auch nicht in gewöhnlichen Hotelzimmer, welche in der Regel ja nur für zwei Personen ausgerichtet sind. Stattdesse stehen im Hotel Panoramic hervorragend ausgestattete Ferienwohnungen zur Verfügung, in denen auch drei, vier oder sogar mehr Urlauber ausreichend Platz finden. Auch beim Essen im Restaurant ist für die kleinen Gäste immer etwas Leckeres dabei.

Wandern und Mountainbiken im Harz

Das ehemalige Familotel befindet sich in idyllischer Lage am Ortsrand von Bad Lauterberg. Der Ort ist über eine Schnellstraße schnell und bequem per Auto zu erreichen. Das Hotel ist der ideale Ausgangspunkt für Harzwanderungen, Nordic Walking und Mountainbiketouren in der Region. Der Oderstausee ist nur einen kurzen Spaziergang von der familienfreundlichen Unterkunft entfernt. Auch andere beliebte Harzorte wie Braunlage, St. Andreasberg, Osterode oder Clausthal-Zellerfeld sind von Bad Lauterberg aus bequem mit dem PKW erreichbar.

Wer also ein günstige Hotel oder eine preisewere Unterkunft für einen Familienurlaub im Harz sucht, ist im Hotel Panoramic genau an der richtigen Adresse.

Detaillierte Informationen über die Unterkunft finden Sie auf der Homepage: http://www.panoramic-hotel.de

Tirol ist fast wie Norwegen

September 21st, 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tirol ist fast wie Norwegen
Urlaub in Hotel St. Georg zum See am Achensee in Tirol

Urlaub in Hotel St. Georg zum See am Achensee in Tirol

Eine der Eigenschaften, die ich an meinem Lieblingsland Norwegen so sehr liebe ist die Tatsache, dass man dort das ganze Jahr über Urlaub machen kann. Im Sommer ist Norwegen das ideale Reiseziel für Wanderurlaub, Trekking-Touren oder zum Angeln. Außerdem nutzen viele Urlauber die Sommermonate für Norwegenrundreisen im eigenen Auto, Mietwagen, Wohnmobil oder auf dem Motorrad. Doch auch wenn im Herbst die Tage wieder deutlich kürzer werden, ist die Feriensaison in Norwegen noch nicht vorbei. Im Gegenteil: Sobald in Norwegen der erste Schnee gefallen ist (und das passiert in vielen norwegischen Wintersportgebieten bereits im Oktober), beginnt in dem skandinavischen Land die Skisaison. Und da Skifahren in Skandinavien ein Volkssport ist (so wie bei den Niederländern das Fahrradfahren), gehören die Skigebiete in Norwegen zu den besten der Welt. Doch aufgrund der relativ hohen Kosten und der etwas längeren Anreise per Fähre oder Flugzeug scheuen noch immer viele Wintersportfans die Anreise in den hohen Norden. Doch keine Angst: Auch in deutlich näherer Entfernung gibt es eine Region, in der man zu jeder Jahreszeit einen tollen Urlaub in der Natur verbringen kann. Und zwar in Tirol!

Urlaub im Hotel St. Georg zum See am Achsensee

Genau wie Norwegen bietet auch Tirol zu jeder Jahreszeit traumhafte Urlaubsbedingungen. Die Region rings um den Achensee gehört für mich zu den absolut schönsten Urlaubsdestinationen in Europa. Und von Deutschland aus ist der beliebte See in den österreichischen Alpen in wenigen Stunden bequem mit dem Auto zu erreichen. Für einen Urlaub am Achensee empfehle ich zu jeder Jahreszeit das Hotel St. Georg zum See in Maurach.

Im Sommer lädt der Achensee zu abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten ein. Aktivurlauber kommen hier beim Radfahren auf Radwegen entlang des Wassers, Mountainbiken auf speziellen Trails im Gebirge, beim Paragleiten oder Schwimmen im See auf ihre Kosten. Und wenn sich im Winter die grünen Almwiesen in schneebedeckte Skipisten und Wanderwege in Skilanglaufloipen verwandeln, geht die Urlaubssaison in Tirol erst so richtig los. Das Wellnesshotel am Achensee erfreut sich auch unter Wintersportlern einer großen Beliebtheit. Nach einem actionsreichen Tag auf den Skipisten, in den Langlaufloipen oder Snowboardpipes können Sie sich im Wellnessbereich des Hotels von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen. Wer es im Winterurlaub lieber etwas ruhiger angehen lässt, wärmt sich nach einer Schneeschuhwanderungen in der Sauna auf oder lässt beim Relaxen im Pool die Tagesereignisse Revue passieren.

Ein Urlaub in Österreich kann somit ein passende Alternative zu Norwegenreisen sein.

Weitere Infos über das Hotel St. Georg zum See finden Sie hier:
Hotel St. Georg zum See
Achenseestraße 18
6212 Maurach / Eben
Österreich
Tel. +43 5243 5332
Fax +43 5243 6292
Homepage: http://www.stgeorgzumsee.at/.

Segelreisen in Norwegen

Juni 24th, 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Segelreisen in Norwegen
Segelreisen und Kojenchater-Segeltörns in Norwegen

Segelreisen und Kojenchater-Segeltörns in Norwegen

Norwegen ist wohl eines der reizvollsten Ziele für einen Segelurlaub. Tropisches Temperaturen, ausgiebige Sonnenbäder, Badestopps in mit Palmen bewachsenen Buchten und türkisfarbenes Wasser kann man auf Segelreisen nach Norwegen zwar nicht unbedingt erwarten. Wer sich vom Segelurlaub jedoch ein herrliches Klima, atemberaubende Landschaften, unberührte Natur und malerische Fischerdörfer verspricht, ist zum Segeln in Norwegen genau richtig. Und noch ein weiteres Highlight wartet in den Sommermonaten auf Segler in Norwegen: die Mitternachtsonne!

Segelreisen in Norwegen bieten atemberaubende Landschaft und intakte Natur

Segelreisen nach Norwegen bedeuten einen außergewöhnlichen Segelurlaub. Erleben Sie die Gastfreundschaft und Kultur der Skandinavier und unternehmen Sie zwischen den Segeltörns unvergessliche Ausflüge und Wanderungen in der eindrucksvollen Natur. Entdecken Sie per Segelyacht das Labyrinth der Schäreninseln im Süden, den farbenfrohen Kontraste aus dem tiefen Blau des Meeres sowie dem satten Grün der norwegischen Wälder und mittendrin als Farbtupfer die urigen Hütten der norwegischen Einwohner.

Doch am meisten werden Sie beim Segeln in Norwegen mi Sicherheit die atemberaubenden Steilküsten des Landes beeindrucken: Die gigantischen Fjordlandschaften sind ein Naturphänomenen, welches seinesgleichen sucht. Und in kaum einen anderem Land auf unserem Planeten Erde ist es möglich, zwischen zwei Etappen eines Segeltörns noch eine Gletscherwanderungen einzulegen.

Segeln Sie auf Segeltörns die norwegische Küste entlang

Die norwegische Küste ist jedoch auch ein ausgesprochen anspruchsvolles Segelrevier. Urlauber, die über keine Segelerfahrung verfügen, sollten daher besser ein Kojencharter-Angebot zum Mitsegeln auf einem Segeltörn buchen. Dafür werden Sie von der über 3000 Kilometer langen Küstenlinie verzaubert, welche vom Skagerrak bis hin zur Barentssee reicht und eine imposante Natur mit interessanten geologischen Formationen bietet. Durch die herrlichen Fjorde erhöht sich die Küstenlänge des skandinavischen Landes sogar auf sagenhafte 25000 Kilometer. Eine Segelreise in Norwegen bietet daher tolle Möglichkeiten, die einsamen Landschaften und zahlreichen Inseln des Landes im Norden Europas zu erkunden. Ebenfalls empfehlenswert sind Segeltrips über die Ostsee von Deutschland nach Norwegen, zum Beispiel ab Kiel.

Passende Angebote für Segelreisen und Kojenchater-Segeltörns zum Mitsegeln bietet der Spezial-Reiseveranstalter http://www.kayalodge.de.

Grüße aus unserem Ferienhaus auf Korfu

Juni 9th, 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Grüße aus unserem Ferienhaus auf Korfu

Kinder, wie die Zeit vergeht. Wie ich gerade feststelle, ist unser letzter Artikel in diesem Reiseblog schon wieder fast zwei Monate her. Vor lauter Arbeit kommt man gar nicht mehr zum Bloggen! Doch nun haben wir endlich ein paar Tage frei – und diese Auszeit haben wir uns auch redlich verdient! Außerdem brauchten wir dringend mal wieder eine Portion Sonne. Und da in Deutschland der Sommer noch immer auf sich warten lässt und wir seit fast vier Wochen fast jeden Tag stürmisches Wetter ertragen mussten, sind wir ausnahmsweise mal nicht nach Norwegen gefahren – sondern mit dem Flugzeug nach Griechenland geflogen. Genauer gesagt befinden wir uns gerade in einem wunderschönen Ferienhaus auf der griechischen Mittelmeer-Insel Korfu!

Naturnahes Ferienhaus auf Korfu

Warum wir uns dieses Mal für Korfu als Urlaubsziel entschieden haben, hat mehrere Gründe: Zum einen habe ich ja bereits oben erklärt, dass wir Lust auf Sonnenschein und wärmere Temperaturen hatten. Dann sahen wir im Fernsehen einen Bericht über die Armut der Griechen seit der Finanzkrise. In dem Beitrag wurde auch erwähnt, dass die Anzahl der Buchungen von deutschen Urlaubern nach Griechenland stark zurückgegangen ist. Und da wir auf unseren Reisen gerne etwas Gutes tun, entschlossen wir uns spontan, nach Griechenland zu reisen, um die dortige Bevölkerung und Wirtschaft zumindest ein kleines Bisschen zu unterstützen.

Beim Googeln stießen wir dann auch die Seite http://www.korfu-ferienhaus-ferienwohnung.de. Wie man an der Webadresse bereits deutlich erkennen kann, kann man auf der Seite Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Korfu mieten. Mit Freunde erkannten wir anhand des Logos auf der Seite, dass das Portal vom Reiseveranstalter ReNatour betrieben wird. Bei dem Veranstalter hatten wir bereits vor einigen Jahren eine Naturreise nach Schweden gebucht, welche uns im wahrsten Sinne des Wortes nachhaltig beeindruckt hatte. Denn nachhaltiger Tourismus wird bei ReNatour groß geschrieben!

Wie bei allen Reiseangeboten des Unternehmens steht auch bei den Ferienunterkünften auf Korfu der individuellen Charme der Häuser im Mittelpunkt. Alle Häuser und Fewos zeichnen sich durch Nähe zu Strand und Natur aus. Sie liegen stets abseits des Massentourismus der Pauschalurlauber. Alle Besitzer unserer Unterkünfte haben ihr Ferienhaus oder ihre Ferienwohnung (Fewo & Fewos) mit viel Liebe aufgebaut und begegnen ihren Gästen während ihres Urlaubs mit großem Engagement.

Und wir haben unsere Entscheidung nicht bereut: Das gemietete Ferienhaus ist traumhaft, das Wetter sonnig und warm und die Kinder können nach Herzenslust am Strand spielen und im Meer baden!

Urlaub im Harz-Hotel erinnert an Norwegen

April 24th, 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Urlaub im Harz-Hotel erinnert an Norwegen

Wie wir Norwegenurlauber wissen, ist Norge leider ein sehr teures Land. Viele Leser dieses Reiseblogs (den Schreiber selbst eingeschlossen), können es sich aufgrund ihrer finanziellen Mittel gar nicht leisten, ihren gesamten Jahresurlaub in Norwegen zu verbringen. Doch welche Reiseziele sind günstiger und erinnern trotzdem an die Landschaft in Norwegen? Für alle Norge-Fans, die eine günstige Alternative für einen Norwegenurlaub suchen habe ich daher heute einen überraschenden Tipp: Fahrt doch einfach mal in den Harz!

Wasserfall im Harz: Fast wie in Norwegen

Wasserfall im Harz: Fast wie in Norwegen

Kurzurlaub im Harz: Günstige Alternative zum Norwegenurlaub

Der Harz zählt meiner Ansicht nach zu den unterschätztesten Reiseregionen in Deutschland. Viele Urlauber reisen in den Ferien zum Skifahren in die Alpen oder zum Wandern in die Eifel oder den Schwarzwald. Allerdings höre ich nur selten von Freunden und Kollegen, dass sie in den Harz gefahren sind. Dabei liegt diese Urlaubsregion doch mitten in Deutschland und ist aus allen Himmelsrichtungen in nur wenigen Stunden bequem mit dem Auto zu erreichen!

Von meiner Heimatstadt in Nordrhein-Westfalen sind es zu Beispiel nur zwei Stunden Autofahrt bis in den Harz. Das ist die ideale Entfernung für einen Kurzurlaub über’s Wochenende. So können wir im Sommer spontan zum Wandern oder Radfahren und im Winter zum Skilanglaufen in den Harz fahren.

Unser Lieblingsort im Harz ist Braunlage. Die Stadt hat für Erholungsuchende und Aktivurlauber überraschend viel zu bieten: Am Braunlager Wurmberg kann man im Winter sowohl Skilanglauf als auch Alpin-Ski betreiben. Die Pisten und Loipen werden das ganze Jahr über mit Kunstschnee besprüht. Mit der Wurmberg-Seilbahn verfügt Braunlage sogar über eine moderne Liftanlage. Außerdem gibt es für Winterurlaub eine Rodelbahn und eine Eishalle.

Und auch im Sommer hat der Ort seinen Gästen jede Menge zu bieten: Den Wurmberg durchzieht ein Netz von gut ausgeschilderten Wanderwegen. Besonders sportliche Urlauber können sogar eine Harzwanderung von Braunlage bis zum Brocken unternehmen. Zahlreiche Mountainbike-Trails locken im Sommer Mountainbiker aus ganz Deutschland in den Harz. Und natürlich lassen sich in der Region herrlichen Radtouren mit der gesamten Familie unternehmen.

Tipp: Harz-Hotel Altes Forsthaus in Braunlage

Doch nicht nur die dichten Harzwälder erinnern mich an Norwegen: Auch die aus Holz gebauten Gebäude in Braunlage erinnern uns stets an die Hütten in unserem Lieblingsland. Natürlich ist auch unser Stammhotel, das Hotel Altes Forsthaus in Braunlage, in dieser typischen Harzer Bauweise errichtet. Das Haus haben wir bei unserem ersten Kurzurlaub im Harz vor allem wegen seiner ideale Lage am Fuße des Wurmbergs ausgewählt. Die Skilanglaufloipen und Wanderwege beginnen hier im wahrsten Sinne des Wortes fast direkt vor der Haustür des Hotels. Doch auch die Hotelzimmer sind sehr sauber und gemütlich und Frühstück und Abendessen im hoteleigenen Restaurant vorzüglich. Ich möchte daher das Harz-Hotel an dieser Stelle ausdrücklich weiterempfehlen: http://www.forsthaus-braunlage.de/

Mautgebühren in Norwegen

März 3rd, 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mautgebühren in Norwegen

Wer das erste Mal mit dem Auto nach Norwegen reist, der sollte sich im Vorfeld unbedingt mit dem Mautsystem auseinandersetzen. Auf vielen Straßen des skandinavischen Landes werden nämlich Mautgebühren fällig. Mit den über die Maut eingenommenen Geldern werden Verkehrsprojekte und neue Tunnel finanziert, sowie bereits fertiggestellte Bauwerke, mit dem Ziel, dass sie irgendwann kostenlos genutzt werden können.

Alle Informationen über Mautgebühren in Norwegen

Auf Überlandsstrassen wird die Mautgebühr in der Regel an kleinen Häuschen bar bezahlt. Hier belaufen sich die Gebühren zwischen 3 und 18 Euro. Bei privaten Nebenstraßen, die eigentlich nur genutzt werden, wenn man durch abgelegene Gebirgsregionen fährt, fällt eine Mautgebühr von rund 2,50 Euro an. Hier muss man an den jeweiligen Schranken einen Zettel mit Autonummer, Name und Adresse ausfüllen und zusammen mit der Gebühr in eine Box legen. Der Durchschlag vom Beleg wird dann hinter die Windschutzscheibe gelegt. Grundsätzlich sollten sich Urlauber darauf einstellen, dass für einen 3-wöchigen Urlaub ca. 20-40 Euro an Mautgebühren anfallen können. Bei Wohnmobilen und Caravans erhöht sich die Gebühr um das Doppelte.

Norwegen-Mautgebühren: Zahlungsmöglichkeiten an Mautstationen

Die Mautgebühren können in Norwegen auf zwei Arten bezahlt werden. Eine sehr einfache Methode ist die Möglichkeit, sich auf dem Online-Portal AutoPASS zu registrieren. Natürlich können die Gebühren auch manuell an den jeweiligen Maut-Stationen bezahlt werden. Wer einen Chip von EasyGo, AutoPASS oder Visitor´s Paymant besitzt, der kann die sogenannte AutoPASS-Spur benutzen. Wer diesen Chip nicht besitzt, der muss die Spur für die manuelle Bedienung benutzen. Ansonsten wird eine erhöhte Gebühr fällig. Alles in allem gibt es in Norwegen um die 160 Mautstellen. Überwiegend handelt es sich dabei um automatische Stationen, die mit AutoPASS gekennzeichnet sind, so dass Autofahrer diese ohne Halt einfach passieren können.

Bezahlarten:
Visitor´s Paymant: Bis zu 14 Tage nach dem Passieren einer Mautstation haben Autofahrer die Möglichkeit ihre Kreditkarte auf autopass.no zu registrieren. Der fällig Betrag wird dann vom Konto abgebucht.

AutoPASS-Chip: Wer diesen Chip besitzt, bei dem wird das AutoPASS-Konto bei jedem Passieren einer Mautstation automatisch belastet.

Online-Zahlung: Einzelne Durchfahrten können unter autopass.no bezahlt werden.

Tankstelle: Innerhalb von 3 Tagen können Autofahrer ihre Durchfahrt an Tankstellen bezahlen. Einfach den Schildern mit der Aufschrift KR-Service folgen.

Post: Ist kein AutoPass-Chip vorhanden, dann wird das Auto automatisch erfasst. Anschließend wird dem Autofahrer die Rechnung postalisch zugestellt. Das ist auch bei ausländischen Fahrzeugen der Fall.

Spritkosten in Norwegen

März 2nd, 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Spritkosten in Norwegen

Norwegen ist ein sehr beliebtes Ziel für Autoreisen. Wer dort eine Rundreise mit dem Auto plant, um die schöne Natur in vollen Zügen genießen zu können, sollte sich vorher unbedingt mit den Spritpreisen und Tank-Modalitäten auseinandersetzen. Der folgende Ratgeber zeigt auf, worauf sich Autofahrer in Norwegen, insbesondere beim Tanken, einstellen sollten.

Tanken in Norwegen: Spritkosten

Leider ist in Norwegen das Tanken, wie in allen skandinavischen Ländern, sehr teuer. Allerdings sinken die Spritpreise in Norwegen zu bestimmten Tageszeiten. Daher sollte man die Preise ruhig in den ersten Tagen seines Aufenthalts morgens und abends vergleichen. Zollfrei eingeführt werden dürfen 10 Liter an Kraftstoff in einem sogenannten Reservekanister. Wer über die Fähre nach Norwegen reist, der darf aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen keinen Kraftstoff mitführen. Tankstellen in Norwegen sind meist zwischen 7 und 22 Uhr geöffnet. In größeren Städten gibt es auch Tankstellen, die 24 Stunden geöffnet sind. Wobei einige norwegische Tankstellen am Wochenende sogar geschlossen sind. Beachtet werden sollten auch die langen Mittagspausen, wodurch es am besten ist, wenn man morgens zwischen 10 und 11 Uhr tankt. Alles in allem sind in Norwegen viele Tankstellen vorhanden, meist befindet sich im Umkreis von 50 Kilometern mindestens eine Tankstelle. Im hohen Norden werden die Abstände allerdings größer.

Die Zahlungsmodalitäten an Tankstellen in Norwegen

In Norwegen gibt es kaum Tankstellen mit Selbstbedienungs-Service. In der Regel bezahlt man die Spritpreise dort mit Kreditkarte, wobei nicht jede Kreditkarte akzeptiert wird. Daher sollten sich Urlauber unbedingt im Vorfeld darüber schlau machen, ob ihre Kreditkarte als Zahlungsmittel einsetzt werden kann. Die Zahlung mit EC-Karte ist gar nicht möglich. Bei einigen Tankstellen ist aber auch die Barzahlung der Spritkosten problemlos möglich.

Informationen über Spritpreise in Norwegen

Super-Benzin kostet 1,69 Euro, Super-Plus 1,71 Euro und Diesel 1,55 Euro pro Liter. Die Benzinpreise sind im hohen Norden von Norwegen deutlich höher. Allerdings bieten einige Tankstellen auch steuerfreien Diesel an. Dieser wird als „avgiftfri“ bezeichnet. Urlauber dürfen diesen Kraftstoff aber nicht tanken, da sonst hohe Abgaben fällig werden.

Hinweis: Zum Tanken in Norwegen wird immer ein Adapter benötigt, da es in dem Land keinen einheitlichen Anschluss gibt. Zum Glück werden diese Adapter aber von den meisten Tankstellen zur Verfügung gestellt.