Corona-Virus (COVID19) in Norwegen

Das Corona-Virus hält seit einigen Wochen die Welt in Atem. Die Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 führt rings um den Globus zu Ausgangsbeschränkungen und Einreisesperren. Wie ist die Lage bzgl. des Corona-Virus in Norwegen? Die wichtigsten Informationen findest du in diesem Blog.

Werbung

Corona-Virus in Norwegen: Wie ist die Situation?

Die ersten Fälle des Corona-Virus traten in Norwegen Ende Februar 2020 auf. Ein erster Todesfall durch COVID19 wurde am 12. März bekannt. Am 12. März 2020 wurde die Schließung von Schulen und weiteren öffentlichen Einrichtungen bekannt gegeben. Diese Maßnahmen sollen ab dem 20. April 2020 wieder stufenweise gelockert werden.

Mitte März 2020 zählte Norwegen zu den relativ zur Bevölkerungszahl am stärksten betroffenen Ländern in Europa. So lag das Land am 17. März 2020 mit 1169 Infizierten vor Österreich mit 1132 Infizierten. Bis zum 13. April 2020 sind in Norwegen 103 Menschen am Corona-Virus gestorben.

Reisen nach Norwegen trotz COVID19?

Seit dem 16. März 2020 ist die Einreise nach Norwegen für Ausländer nur noch dann möglich, wenn sie einen dauerhaften Wohnsitz bzw. eine norwegische Aufenthaltserlaubnis besitzen. Eine weitere Möglichkeit gilt für Angehörige eines EWR-Staates , die in Norwegen arbeiten.

Seit dem 8. April 2020 gelten in dem skandinavischen Land zudem weitere Ausnahmen:

  • Wer nach Norwegen einreist, muss sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben
  • Einreisende mit COVID19-Symptomen kommen in Isolation und müssen die Quarantänezeit dort abwarten.

Die größeren Flughäfen in Norwegen blieben während der Corona-Krise bisher geöffnet. Es ist also grundsätzlich möglich, das Land auf dem Luftweg zu verlassen. Du solltest jedoch vorher prüfen, ob die Flüge wirklich stattfinden.

Viele Touristen reisen für gewöhnlich mit der Fähre nach Norwegen. Die Reedereien Colorline und Fjordline bieten während der Corona-Krise noch einzelne Fährverbindungen nach Dänemark an. Die Ausreise nach Deutschland auf dem Landweg über Schweden ist ebenfalls möglich.

Die Potschiffroute der Hurtigruten entlang der norwegischen Küste wird bis zum 20. Mai 2020 ausgesetzt. Die erste geplante Rundreise ab Bergen soll am 21. Mai stattfinden. Alle Hurtigruten Expeditions-Seereisen werden bis zum 12. Mai storniert. Dazu gehören auch die Reise von MS Fridtjof Nansen ab Hamburg am 29. April sowie die Reise von MS Spitsbergen von Longyearbyen am 6. Mai (Aktuelle Hurtigruten-Infos gibt es auf https://www.hurtigruten.de/praktische-informationen/coronavirus/)

Ausführliche und aktuelle Informationen über das Corona-Virus in Norwegen findest du auf https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/norwegen-node/norwegensicherheit/205878.