Geschwindigkeitsbegrenzung in Norwegen: Achtung im Straßenverkehr

02 März 2015 | By admin in Allgemein

Schalten Sie im Straßenverkehr in Norwegen einen Gang runter: Für viele Urlauber ist es eine Selbstverständlichkeit, im Norwegen-Urlaub mobil unterwegs zu sein. Im europäischen Ausland schützt Unwissenheit im Straßenverkehr jedoch nicht vor Strafen gemäß örtlicher Gesetze. Um zu vermeiden nach dem Urlaub einen unangenehmen Brief zu erhaltenlichen oder in Schwierigkeiten mit der Polizei zu geraten, ist es unabdinglich, sich vorab über Geschwindigkeitsbegrenzungen zu informieren.

Geschwindigkeitsbegrenzung in Norwegen: Vorsicht im Straßenverkehr

In Norwegen weichen die Regelungen zur Geschwindigkeit von denen in Deutschland ab. Auf norwegischen Straßen gilt es generell, die 80km/h nicht zu überschreiten. Lediglich auf einigen ausgewiesenen Schnellstraßen können Sie Ihr Tempo bis auf 100 km/h steigern. Das gilt für Motorrad und PKW Fahrer. Busse, Campingmobile und Autos mit Anhänger sind an die 80km/h Grenze gebunden.

Sofern Sie durch Wohngebiete fahren, gelten wie daheim 30 km/h. Achten Sie in Norwegen vor allem auf Fahrbahn- bzw. Bremsschwellen, da nicht überall entsprechende Warnschilder aufgestellt sind. Durchfahren Sie Ortschaften mit 50 km/h. Außerhalb geschlossener Ortschaften gelten wieder die 80 km/h. Schalten Sie in Norwegen sprichwortlich einen Gang runter und genießen Sie auch als Fahrer das wunderschöne Landschaftsbild.

Überschreitet Ihr Fahrzeug das Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen oder führen Sie an Ihrem PKW einen Anhänger, dürfen Sie nicht schneller als 80km/h fahren, selbst wenn die Höchstgeschwindigkeit darüber liegt. Sind Sie in Norwegen in einem Gespann mit Anhänger unterwegs, dessen Gewicht mehr als 300 KG beträgt, dürfen Sie maximal 60 km/h fahren.

Sollten Sie mit einer überhöhten Geschwindigkeit von der Polizei angehalten werden, warten saftige Geldstrafen von bis zu 1.000,00 Euro auf Sie. In besonders schweren Fällen wandern Sie sogar ins Gefängnis. Zu schnelles Fahren wird mit mindestens 70 Euro geahndet. Werden Sie innerorts mit 26 km/h zu viel auf dem Tacho geblitzt, müssen Sie Ihren Führerschein abgeben.

Ein wichtiger Grund für die Geschwindigkeitsbegrenzungen in Norwegen außerorts sind die Wildwechsel. Rentiere und Elche überqueren vor allem in der Dämmerung die Straßen. Geben Sie besonders Acht auf die entsprechenden Warnschilder.

Denken Sie daran, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht: Informieren Sie sich über weitere Verkehrsregeln bzgl. Mautstraßen, Licht, Promillegrenze, Fahren mit Licht sowie Warnweste und benötigte Dokumente. Einen schönen Auto-Urlaub in Norwegen.

Comments are closed.