Großfeuer in Flatanger

01 Februar 2014 | By admin in Allgemein

Auweia, die Zeit vergeht schon wieder wie im Flug: Habe ich tatsächlich seit September nichts mehr hier im Blog gepostet? Viel ist in der Zwischenzeit passiert, leider nicht nur schöne Dinge, doch nun ist es an der Zeit, das Blog wieder mit Leben zu füllen.

Leider bringt der erste Blogpost in 2014 auch keine guten Nachrichten: Wie ich mit Schrecken in den Nachrichten gesehen habe, sind bei einem Flächenbrand in Nordnorwegen etwa 140 Häuser zerstört worden. Die Feuersbrunst ereignete sich am Montagabend auf einer Halbinsel in der Gemeinde Flatanger in Nord-Tröndelag. Glücklicherweise konnten die 32 Bewohner rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden. Die Region ist auch bei Urlaubern sehr beliebt, denn in der Gegend gibt es viele Ferienhäuser.

Ausgelöst wurde das Feuer übrigens vermutlich von zwei Hochspannungsleitungen, die sich bei starkem Wind berührt hatten. Der Wind sorgte zudem dafür, dass sich die Flammen schnell ausbreiten könnten. Zahlreiche dichte Büsche und Bäume auf dem Gelände gaben den Flammen zusätzlichen Zunder. Der Sturm behinderte zu allem Überfluss auch noch die Löscharbeiten der norwegischen Feuerwehr.

Im Übrigen ist dies bereits das zweit Großfeuer in Norwegen innerhalb kürzester Zeit: Erst vor wenigen Wochen hatte ein Brand im südnorwegischen Lærdal große Schäden angerichtet. Dabei fielen 40 teilweise denkmalgeschützte Gebäude den Flammen zum Opfer.

Comments are closed.