Posts Tagged ‘gay’

Europride Oslo 2014

Juni 24th, 2014 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Europride Oslo 2014

Fast hätte ich es vergessen: Vom 20. – 29. Juni findet in Oslo der Europride statt. Der Höhepunkt dieser queeren Veranstaltung in der norwegischen Hauptstadt ist die Parade, welche am 28. Juni von Grønland über den Hauptbahnhof bis zum Osloer Rathaus führt. Wer also kurzfristig Zeit hat, sollte nicht lange zögern und sich spontan auf den Weg nach Oslo machen.

Wie ich nämlich gerade zufällig gesehen habe, bietet die Reederei DFDS Seaways ein Europride-Special an: Mit seinen Fähren verbindet das Transportunternehmen die skandinavischen Schwulenhochburgen Kopenhagen und Oslo. Während in Oslo tagsüber jede Menge Fun, Action und Feiern auf der Pride-Parade auf dem Programm steht, geht es nachts an Bord der Fähre weiter. Denn sicherlich sind viele Pride-Besucher aus Dänemark ebenfalls mit der Fähre unterwegs!

Zwei Übernachtungen an Bord sind bereits für 99,00 Euro/Person buchbar. Kurzentschlossene können somit den Europride 2014 nicht nur mit gleich zwei tollen Städtereisen in zwei der aufregendsten Städte Europas verknüpfen, sondern bei der Gelegenheit auch gleich noch eine romantische Minikreuzfahrt auf der Ostsee erleben. Was Euch auf der Reise in den hohen Norden erwartet, könnt Ihr auch in diesem interessanten Blog-Beitrag, der mit tollen Fotos garniert ist, nachlesen.

Alle Infos zum Europride 2014: http://www.europride2014.com/

Und hier geht es zum DFDS-Special: http://www.dfds.de/europride

Norwegen-Urlaub für Schwule und Lesben

Mai 19th, 2014 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Norwegen-Urlaub für Schwule und Lesben

Wer denkt, der Norden Europas sei kalt und steif, der täuscht sich. Norwegen hat eine sehr liberale Haltung gegenüber Schwulen und Lesben. Viele Personen des öffentlichen Lebens bekennen sich offen zu ihrer homosexuellen Lebensweise und machen Norwegen damit zu einem sehr interessanten und herzlichen Reiseziel für Schwule und Lesben, das lohnt, entdeckt zu werden.

Urlaub für Schwule und Lesben in Norwegen

Bereits 1982 führte Norwegen als erstes Land der Welt ein Antidiskriminierungsgesetz ein. Im Jahr 1993 wurde das sogenannte Lebenspartnerschaftgesetz eingeführt, welches es homosexuellen Männern und Frauen zum Beispiel gestattet, die biologischen Kinder des Partners zu adoptieren. Das Norwegen ein sehr liberales und freundliches Verhältnis zu Homosexuellen pflegt, sah man auch an einer erst 2007 durchgeführten Umfrage, in der mehr als die Hälfte aller Norweger „geschlechtsneutrale Ehen“ befürworteten.

Die größte Gay-Szene findet man in Norwegens Hauptstadt Oslo. Hier findet jeden Sommer auch die jährliche Euro Pride statt. Die wohl größte Kulturveranstaltung für Schwule und Lesben verwandelt die Stadt über eine Woche lang in eine Party-Hochburg, auf der es neben Musik auch Kunstausstellungen, Filmfestivals oder politische Diskussionen zu queeren Lebensaspekten zu sehen gibt.

Gerade das Gay-Nachtleben von Oslo ist für Schwule und Lesben eine Reise wert. Unzählige Cafes, Bars, Restaurants und Clubs warten darauf, erkundet zu werden. ETT GLASS ist eine davon. Diese am Karl Johans Gate gelegene Bar ist eine der modernsten und bequemsten Bars Oslos und gehört zu einem der vielen Szenetreffpunkte. Im Arbeidergata 2 liegt das „SO“ (http://www.so-oslo.no), eine Bar, die eigentlich eher auf Lesben zugeschnitten wurde. Aber natürlich sind auch Schwule und Heteros willkommen. Eine der beliebtesten Schwulen- und Lesben-Bars ist übrigens das „ELSKER“. Das ELSKER liegt am Kristian IVs gate 9 und bietet neben DJs am Wochenende, auch leckere Speisen und Drinks zum Wohlfühlen.

Wer es lieber heiß und dampfend mag, der findet seine Bestimmung am Storgaten 41. Das SAUNAHUSET HERCULES ist allerdings eine reine Männersauna und bietet im einladenden, mehrstöckigen Gebäude eine schicke gemütliche Saunalandschaft, die seinesgleichen sucht, mitten im Herzen Oslos.

Scandinavian Ski Pride 2014 in Hemsedal

März 8th, 2014 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Scandinavian Ski Pride 2014 in Hemsedal

In Hemsedal, dem zweitgrößten Skigebiet in Norwegen, findet vom 13. bis 16. März 2014 der vierte Scandinavien Ski Pride statt. Der Ort ist etwa 3,5 Stunden von der norwegischen Hauptstadt Oslo entfernt. Mitte März ist die Haupt-Skisaison in Norwegen und bietet ideale Bedingungen zum Skifahren und Snowboarden auf und abseits präparierter Pisten. Die Schneesicherheit in Hemsedal liegt bei nahezu 100%.

Scandinavian Ski Pride 2014 – Skispaß für Schwule und Lesben

Unter dem Motto „Spaß im Schnee“ versprechen die Organisatoren ein lustiges Skiwochenende für Schwule und Lesben. Neben Gay Après-Ski-Partys und jeder Menge spaßigen Wettbewerben können die Besucher jedoch auch an Ski- und Snowboardkursen teilnehmen. Es gibt also genügend Gelegenheiten, die anderen Teilnehmer in ungezwungener Atmosphäre kennenzulernen.

Alle Gäste erhalten einen Festivalpass. Dieser bietet freien Zugang zu allen Veranstaltungen während des Festivals. Darüber hinaus erhalten sie ermäßigte Preise auf Lebensmittel, Getränke, Ski-Lift, Skiverleih usw. Sie bieten auch kostenlosen Ski-und Snowboardunterricht.

Hemsedal ist bequem per Zug (z.B. von Bergen und Oslo), Auto und Bus zu erreichen. Es gibt Busse von Flughafen Oslo-Gardermoen, Oslo, Drammen und Bergen. Unterkünfte und Eintrittskarten für den Scandinavien Ski Pride können auf der offiziellen Website gebucht werden (klicken Sie auf den Link unten).

Alle Informationen finden Sie auf http://scandinavianskipride.com/

Gay-Urlaub in Norwegen

März 22nd, 2013 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gay-Urlaub in Norwegen

Die meisten schwulen Männer zieht es im Gay-Urlaub vermutlich nach Gran Canaria, Mynokos oder Sitges. Homosexuelle, die einen Städtereise bevorzugen, reisen in der Regel nach Berlin, Amsterdam, London oder Barcelona. Aber wie wäre es mal mit einem Gay-Urlaub in Norwegen? Das Reisebüro www.on-tour.de bietet tolle Angebote für einen unvergesslichen Gayurlaub in Skandinavien.

Schwule Reisen nach Oslo buchen

Die skandinavischen Länder zeichnen sich durch durch ihre große Toleranz gegenüber Schwulen und Lesben aus. So ist es in der norwegischen Hauptstadt kein Problem, wenn zwei schwule Männer beim Einkaufsbummel Händchen halten oder sich zur Begrüßung im Restaurant küssen. Das Selbe gilt natürlich auch für lesbische Frauen. Das kulturelle Angebot in Oslo muss sich hinter anderen Metropolen wie London oder Paris nicht verstecken: Es gibt dort eine Vielzahl an Museen und Galerien. Das kulturelle Highlight ist jedoch die Osloer Opern. Das imposante Operngebäude direkt am Oslofjord erinnert an die berühmte Oper in Sydney. Doch auch das schwule Nachtleben in Oslo hat einigen zu bieten: Es gibt viele Gay Clubs und einmal pro Jahr findet wie in jeder großen europäischen Stadt der Gay Pride in Oslo (Skeive Dager) statt. Zum Gay Pride kommen nicht nur schwule Norweger, sondern auch viele attraktive Männer aus dem restlichen Skandinavien.

Gayurlaub in Norwegen beim Experten buchen

In den Gayurlaub nach Norwegen gelangen schwule Männer am besten mit den Fähre der Color Line. Color Magic und Color Fantasy verkehren täglich zwischen Kiel und Oslo über die Ostsee. So kann man sich bereits mit einer romantischen Mini-Kreuzfahrt auf einen traumhaften Gay Urlaub in Norwegfen einstimmen. Wenn Du und Dein Mann über die kommenden Ostertage noch nichts vor habt, dann solltet Ihr noch schnell eine romantische Gayreise nach Oslo buchen. Das Team von On Tour berät Dich ausführlich und kompetent und bucht Dir zu Deine Mini-Kreuzfahrt gleich das passende gay friendly Hotel in Oslo dazu.

Skeive Dager – Oslo Gay Pride 2012

Juni 7th, 2012 | By admin in Allgemein | 1 Comment »

Toleranz gegenüber Lebensweisen, die nicht der Bevölkerungsnorm entsprechen, wird in Norwegen groß geschrieben: Wie alle Skandinavier, sind daher auch die Norweger gegenüber Schwulen und Lesben sehr liberal eingestellt. So ist es in Oslo für schwule und lesbische Paare gefahrlos möglich, Hand in Hand durch die Stadt zu bummeln oder sich im Café mit einem Küsschen zu begrüßen. Es daher auch kein Wunder, dass sich der Oslo Gay Pride 2012 bei Homosexuellen aus ganz Europa einer immensen Popularität erfreut!

Zum ersten Mal wurde der Oslo Gay Pride (in Norwegen Skeive dager genannt) bereits 1982 veranstaltet. Schnell entwickelte sich er Oslo Gay Pride zum größten Fest für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender (LGBT) in Norwegen. Auch beim Gay Pride 2012 werden in Oslo wieder Homos und Heteros gemeinsam ein buntes Fest feiern: Nicht nur Schwule und Lesben, sondern auch Heteros, Familien mit Kindern, junge Menschen und Rentner demonstrieren in der norwegischen Hauptstadt friedlichfür mehr Toleranz. Zum Rahmenprogramm des oslo Gay Pride 2012 zählen unter anderem ein Filmfestival, Konzerte, Kunstausstellungen, Shows und politische Debatten. Das Ziel der Veranstaltung ist es, die homosexuelle Kultur in Norwegen sichtbar zu machen und größere Akzeptanz und Respekt für die vielfältige Bevölkerung des skandinavischen Landes zu wecken. Der Oslo Pride 2012 findet vom 22. Juni – 1. Juli statt.

Da der Oslo Gay Pride 2012 alljährlich von Tausenden von Menschen aus ganz Skandinavien und dem Rest Europas besucht wird, sollte man frühzeitig ein Hotelzimmer in Oslo buchen. Von Deutschland gelangt man mit dem Flugzeug oder den Fähren von Color Line am besten nach zum Oslo Gay Pride 2012.

Ski-Pride in Hemsedal

März 15th, 2011 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ski-Pride in Hemsedal

Leider haben wir erst zu spät davon erfahren: Am vergangenen Woche fand in Hemsedal – dem zweitgrößten Skigebiet Norwegens – zum zweiten Mal der Scandinavian Ski Pride statt.

Schwule und lesbische Skifahrer und Skifahrerinnen sowie deren Familien und Freunde lieferten sich dabei Langlauf- und Alpin-Ski-Wettkämpfe, für Ski-Anfänger wurden professionelle Einführungskurse abgehalten. Natürlich wurde beim Ski-Pride in Norwegen nicht nur Ski gefahren, sondern auch gefeiert: Auf dem Festivalgelände gab es zahlreiche Unterhaltungsshows und Musikevents, u.a. mit Great Garlic Girls, Bård Watne und Heidi Marie Vestrheim. Auf der Homepage konnten auch verschiedene Übernachtungspakete gebucht werden.

Das klingt auf jeden Fall nach einer sehr spaßigen Gay-Pride-Veranstaltung! Schwule Norwegen-Fans und Ski-Sportler sollten sich den Termin auf jeden Fall schon einmal für’s nächste Jahr vormerken. Wir werden ihn auf jeden Fall rechtzeitig hier im Blog bekannt geben – Ehrenwort! :-)