Posts Tagged ‘Hund’

Mit Hund nach Norwegen reisen

September 6th, 2012 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mit Hund nach Norwegen reisen

Millionen von Hunden sind in deutschen Haushalten vollwertige Familienmitglieder. Da versteht es sich zum Glück von selbst, dass die Hunde auch mit in den Urlaub fährt. Doch was muss man beachten, wenn man mit einem Hund nach Norwegen reisen möchte?

Wer mit einem Hund aus einem EU-/EWR-Land (außer Schweden) nach Norwegen reist, sollte vor dem Urlaub einen Tierarzt aufsuchen, um dafür zu sorgen, dass der Vierbeiner einige wichtige Anforderungen erfüllt. So muss der Hund zum Beispiel eine Identifikation/Microchip haben. Außerdem muss das Tier mindestens 21 Tage vor der Reise gegen Tollwut geimpft werden. Zudem muss der Hund frühestens 10 Tage vor der Einreise nach Norwegen gegen Bandwurmbefall, zum Beispiel mit Praziquantel oder Epsiprantel, behandelt werden. Informationen über den Namen des Hundehalters, das Identitätsmerkmal des Tieres, die Tollwutimpfung und die Behandlung gegen Bandwurmbefall muss in einem Veterinärzertifikat dokumentiert sein, welches von einem öffentlichen Veterinär im Absendeland unterzeichnet sein muss, oder durch einen in der EU anerkannten Pass (gilt für EU-/EWR-Länder). Alle Anforderungen für die Mitnahme von Hunden nach Norwegen finden Sie auch auf der offiziellen Homepage der Norwegischen Botschaft.

Wenn Sie mit Ihrem Hund auf der Fähre nach Norwegen fahren, müssen zudem die Vorschriften der Reedereien beachtet werden. Bei Color Line dürfen ebende Tiere können nur nach vorheriger spezieller Vereinbarung mitgenommen werden. Das Tier darf auf keinen Fall in öffentliche Bereiche/Kabinen mitgenommen werden, sondern muss während der gesamten Überfahrt im Auto bleiben. Da die Überfahrt von Kiel nach Oslo 20 Stunden dauert, sollten sich Hundebesitzer überlegen, die Fährverbindung zwischen Dänemark und Norwegen zu buchen, da diese nur etwa 4,5 Stunden dauert. Die genauen Hinweise von Color Line zur Mitnahme von Tieren auf der Fähre finden Sie hier.

Bei Stena Line ist eine Beförderung von Haustieren in speziellen Haustierkabinen möglich. Es steht pro Abfahrt jedoch nur eine begrenzte Anzahl an Haustierkabinen zur Verfügung. Zudem sind nicht mehr als zwei Haustiere pro Kabine erlaubt. Sind die Haustierkabinen ausgebucht, ist ein Transport von Tieren nicht möglich. Im Gegensatz zur Color Line dürfen die Haustiere bei Stena Line nicht während der Überfahrt im PKW bleiben. Die Richtlinien zur Mitnahme von Hunden und anderen Haustieren bei Stena Line finden Sie auf dieser Seite.

Mit dem Fahrrad nach Norwegen

Mai 23rd, 2011 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mit dem Fahrrad nach Norwegen

Einen Norwegenurlaub der etwas anderen Art wagte der Deutsche Jens Göpfert aus Groß-Gerau in Hessen : Gemeinsam mit seinem Hund hat er die mehr als 1500 Kilometer nach Norwegen auf dem Fahrrad zurückgelegt. Drei Monate hat er sich auf diese Radtour der anderen Art vorbereitet (30 km Fahrradtraining täglich), deren Ziel die norwegische Insel Herdla in der Nähe von Bergen war. Chihuahua Minnie musste zudem Impfungen und eine Gesundheitskontrolle beim Tierarzt absolvieren, um in das skandinavische Land einreisen zu dürfen. Selbstverständlich musste der Hund den Weg nach Norwegen nicht auf seinen eigenen vier Beinen zurücklegen: Er durfte bequem in einer Fahrradtasche am Lenker des Rades Platz nehmen. Die Menge des Gepäcks hält sich auf solch einer Fahrradtour natürlich auch in Grenzen: Ein Navigationsgerät, etwas Wäsche, Regenkleidung – und jede Hundefutter waren alles, was Jens Göpfert für die lange Reise eingepackt hatte. Die Nächte haben Hund und Herrchen jedoch im Hotel verbracht. In Dänemark war es jedoch schwierig, ein Hotel zu finden, in dem auch Tiere willkommen sind. Da musste Herr Göpfert schonmal 127 Kilometer am Stück radeln, um ein passendes Hotel, in dem auch Hunde erlaubt sind, zu finden. Einen ausführlichen Bericht über diese schier unglaubliche Radtour mit Hund findet man unter diesem Link.