Posts Tagged ‘Süßwasser-Reviere’

Angeln in Norwegen: Die besten Süßwasser-Reviere

März 2nd, 2015 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Angeln in Norwegen: Die besten Süßwasser-Reviere

Norwegen ist ein ganz besonderes Land für Naturliebhaber. Vor allem passionierte Hobbyangler können in diesem Land viele verschiedene Fischarten in den unterschiedlichsten Gewässern vorfinden. Durch die breite Auswahl an Flüssen, Bächen und Seen im ganzen Land findet sicherlich jeder Fischer seinen perfekten Angelplatz. Zudem ist das Süßwasserangeln in Norwegen weniger populär als das Meeresangeln. Somit ist das Risiko auf ein überfülltes Gewässer zu stoßen eher gering. Allgemein gesehen beginnt die Angelsaison im Mai, jedoch sollte man hier auf die speziellen regionalen Verhältnisse achten. Auch kurz vor dem Zufrieren der Bergseen sind durchaus größere Fänge möglich. Besonders Bachforellen, Äschen, Renken, Saiblinge oder Hechte lassen sich oft in den norwegischen Gewässern an Land ziehen.

Angeln in den besten Süßwasser-Revieren in Norwegen – die Dalsnibba und Co.

Gerade durch die wunderschönen Landschaften Norwegens wird das Angeln hier auch optisch unvergesslich. So wird das Fischen im Geirangerfjord in der Provinz Møre og Romsdal mit Ausblick auf die Dalsnibba, einem Berggipfel, zu einem besonderen Erlebnis.
90 km im Norden von Oslo gelegen in der Region Gjøvik befindet sich der größte See Norwegens, der Mjøsa-See. Aber auch unzählige andere Seen und Flüsse sind durch das Vorkommen vieler unterschiedlicher Fischarten in dieser Region eine Reise wert. Zu den in diesen Gewässern lebenden Arten zählen unter anderem große Hechte und Forellen, aber auch Karpfen, Barsche, Äschen, Brassen und Renken.

Tausende von Seen, Bächen und Flüssen hat Trøndelag im mittleren Teil Norwegens zu bieten. Auch in den sieben Nationalparks ist das Angeln in Süßwasser-Revieren möglich. Je nach persönlichen Vorlieben stehen hier Angelplätze in bergigen Gebieten sowie in grünen Tälern zur Auswahl. Im Tal Hemsedal, durch das der Fluss Hemsila samt dessen Nebenflüssen fließt, lassen sich ausgezeichnet Bachforellen angeln. Auch das Fliegenfischen am Oberlauf der Glomma zählt zu einer der beliebtesten Angelplätze.

Süßwasser-Reviere in Norwegen sind immer einen Angelurlaub wert

Egal welches Süßwasser-Revier in Norwegen für den nächsten Angelurlaub bereist wird – dieses Land wird auf jeden Fall begeistern und jedes Anglerherz höher schlagen lassen. Aufgrund des Vorkommens von Großfischen kann hier nicht nur ein entspannender Urlaub in der Natur stattfinden, sondern auch der Fang des Lebens getätigt werden. Also, Petri Heil!