All Posts in the ‘Allgemein’ Category

Klettern in Norwegen – die besten Tipps

Mai 27th, 2019 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Klettern in Norwegen – die besten Tipps

Klettern in Norwegen – das bedeutet Touren über Stein und Eis. Als Land der Berge und Fjorde bietet Norwegen ein vielfältiges, sportliches Programm. Wer außerdem einen atemberaubenden Ausblick über die umliegende Landschaft erlangen möchte, findet ihn auf zahlreichen Klettertouren.

Die besten Tipps zum Klettern in Norwegen

Klettern in Norwegen ist in beinahe jeder Region des Landes ein Vergnügen. Zu den beliebtesten Klettergebieten gehören neben den Lofoten die berühmten Felsen Trollveggen, der Kjerag im Rogaland und andere Berge im Norden als auch Süden von Norwegen. An einigen Orten werden geführte Touren angeboten. Für welches Gebiet man sich auch entscheidet, der herrliche Ausblick lädt immer wieder zu einer Pause ein, in der man sich den frischen Wind um die Nase wehen lässt. Um das Klettern in Norwegen in Vollen Zügen genießen zu können, sollte man sich deshalb um die notwendige Ausrüstung kümmern und lieber eine etwas ruhigere Strecke statt der waghalsigen Abenteuertour wählen.

Eine besondere Attraktion der Wintermonate ist das Eisklettern. Die Telemark lockt mit ihren gefrorenen Wasserfällen jedes Jahr unzählige Besucher an, die auch in dem 8.000 Quadratmeter großen Eiskletterpark auf dem Kunsteis ihr Können unter Beweis stellen. Auch in anderen Teilen Norwegens wie zum Beispiel an der Spitze des Sognefjords lässt sich gut Eisklettern. Allerdings ist hier Klettererfahrung gefragt.

Für unerfahrene oder jüngere Felsenliebhaber bieten sich Besuche im Kletterpark an. Norwegens größter Outdoor-Klettergarten Hoyt og Lavt liegt im Süden des Landes und bietet ein abwechslungsreiches Programm, das Langeweile unmöglich macht. Indoor-Kletterparks gibt es ebenfalls in vielen Städten und Gemeinden, denn beim Klettern in Norwegen überrascht einen das schlechte Wetter manchmal schneller als erwartet.

Wer tagsüber klettert, fällt abends müde ins Bett. Für die Übernachtung findet jeder, was er braucht: weiche Hotelbetten, ein gemütliches Ferienhaus oder einen belebten Campingplatz. Sehr beliebt sind die Hütten in den Skigebieten, in denen man gegen eine kleine Spende die Nacht verbringen kann.

Norwegen-Camping zwischen Fjell und Fjord

Mai 26th, 2019 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Norwegen-Camping zwischen Fjell und Fjord

Heiße Strände und große Hotelburgen sind nicht jedermanns Sache. Wenn Sie Ihren Sommerurlaub lieber in etwas milderem Klima verbringen und einzigartige Landschaften hautnah erleben möchten, dann ist Campen in Norwegen mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil für Sie genau das Richtige.

Camping in Norwegen – Wie geht das?

Das Jedermannsrecht sorgt dafür, dass Sie in Norwegen prinzipiell überall zelten dürfen, solange Sie Sich nicht auf privaten Grundstücken aufhalten. Dabei sollte auf Umweltschutz, andere Menschen und Tiere geachtet werden. Abgesehen davon haben Sie freie Wahl, sich zum Campen in Norwegen den perfekten Ort im Wald, in den Bergen oder an der Küste zu suchen. Besonders ideal ist das für Urlauber, die das Land mit dem Auto oder Wohnmobil erkunden und abends verzweifelt nach einem Schlafplatz suchen.

Campen in Norwegen: Wo ist es am schönsten?

Wem Zelten im Freien doch etwas zu wild ist, kann sich aus den rund 800 Campingplätzen Norwegens den passenden aussuchen. Camping in Norwegen kann sehr unterschiedlich aussehen. Wenn Sie ans Meer möchten, besuchen Sie vielleicht die Lofoten, sehr beliebt sind Campingplätze am Sognefjord, bei Kristiansand oder in der Nähe von größeren Städten wie Oslo oder Bergen, wo man in einem Tagesausflug auch etwas von der norwegischen Kultur schnuppern kann. Die meisten Plätze vermieten Hütten für 4-6 Personen, deren Komfort dabei stark variiert. Gerade bei regnerischem Wetter und für etwas luxuriöseres Campen in Norwegen lohnt es sich, nach den kleinen Holzhäusern Ausschau zu halten. Für spät in der Nacht ankommende Autotouristen besteht auch die Möglichkeit, erst am Morgen zu zahlen.

Camping in Norwegen – wie kommen Sie hin?

Ob mit Auto und Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil – am einfachsten überqueren sie das Wasser mit einer Fähre der Color Line. Die Schiffe starten in Hirtshals, Dänemark, und je nach Urlaubsziel können Sie einen bequemen Platz nach Larvik oder Kristiansand buchen.

Tipps zum Ski-Langlaufen in Norwegen

Mai 24th, 2019 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tipps zum Ski-Langlaufen in Norwegen

Wer zum Ski-Langlauf in Norwegen aufbrechen möchte, sollte den 3500 Quadratkilometer großen Nationalpark Jotunheimen nicht außer Acht lassen. In Jotunheimen kann man im Winter auf Langlaufskiern von Hütte zu Hütte wandern und jeden Tag woanders übernachten. Norwegen ist schneesicher, sodass man immer die Möglichkeit hat, zur gebuchten Urlaubszeit Ski-Langlauf in Norwegen betreiben zu können.

Ski-Langlaufen in Norwegen – die besten Tipps

Gut gespurte Langlaufloipen in Norwegen machen den Skiurlaub zum Genuss. In Norwegen finden sich einige Gebiete, die im Winter mit Langlaufloipen präpariert werden. Im Gebiet Rauland bieten sich dem Urlauber Loipen auf einer Länge von 150 Kilometern. Selbst rund um Oslo, der Hauptstadt Norwegens, werden Langlaufloipen von einer Länge von 2000 Kilometern gespurt. So kann man rund um die Hauptstadt die Einsamkeit der Natur auf Langlaufskiern erkunden. Von der Innenstadt Oslos kann man direkt mit der U-Bahn zur Loipe fahren. Ski-Langlauf in Norwegen wird immer beliebter. Viele Loipen werden sogar mit Flutlicht beleuchtet, damit die Urlauber von der früh einbrechenden Dämmerung nicht eingeschränkt werden. Ski-Langlauf in Norwegen ist bei den Einheimischen ebenfalls sehr beliebt und gilt als Traditionssport. Die Langlaufloipen werden nicht nur für die Urlauber, sondern auch für die Einheimischen Sportler gespurt. Nach einer ausgedehnten Skiwanderung kann man sich in der Sauna erholen.

Die Peer-Gynt Loipe ist eine sehr traditionelle und bekannte Langlaufloipe. Wintertouristen können sich in direkter Nähe in Hotel, Pensionen und Berggasthöfen einmieten, um die Loipe in der Nähe von Espedalen zu nutzen. Die Peer-Gynt Loipe wird gerne von Familien besucht und bietet sehr viele Naturschönheiten und sagenhafte Ausblicke ins Gebirge. Wer die arktische Weite und Wildheit bevorzugt, sollte beim Ski-Langlauf in Norwegen in die Finnmark fahren. Sie ist die größte Hochebene Norwegens. Das sanfte Tundragebiet eignet sich hervorragend für ausgedehnte Ausflüge auf Langlaufskiern. Die ebenfalls sehr bekannte Troll-Loipe könnte eine andere Alternative sein. Sie ist auf einer Länge von 170 Kilometern gespurt und führt vom Nationalpark Rondane nach Lillehammer.

Die besten Tipps für Badeurlaub in Norwegen

Mai 23rd, 2019 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die besten Tipps für Badeurlaub in Norwegen

Wer einen erlebnis- und abwechslungsreichen Badeurlaub erleben möchte, sollte einen Badeurlaub in Norwegen planen. Die rund 200 Kilometer lange Schärenküste, auch Riviera des Nordens genannt, liegt am Golfstrom und bietet viele kleine Buchten mit Sandstrand. Das Klima ist mild, 30 Grad Celsius im Schatten, sind im Sommer keine Seltenheit.

Norwegen-Badeurlaub fernab der Touristenströme

Obwohl die Südküste von Norwegen von immer mehr Urlaubern entdeckt wird, kann man dort immer noch einen Badeurlaub in Norwegen, fernab der Touristenströme, verbringen. Die Landschaft ist romantisch und vielfältig. Hinter dem besandeten Küstenstreifen beginnt direkt die Natur. Wiesen und Wälder, durch die man Wandern und Blaubeeren sammeln kann. Die Wassertemperatur an der Schärenküste liegt in der Regel bei 20 Grad Celsius. Ein Badeurlaub in Norwegen kann aber auch mit Wanderungen in den Bergen verbunden werden. Das Fjell (Gebirge), das wenige Kilometer hinter der Küste beginnt, steigt bis auf eine Höhe von über 1000 Meter an. Neben der Küste befinden sich Waldseen, Flüsse und Bäche. Man kann Angeln, Kajak fahren, oder sich einfach nur entspannen.

Beim Baden in Norwegen kann sich jeder erholen

Bei einem Badeurlaub in Norwegen kann sich wirklich jeder erholen. Für jeden Urlauber findet sich die perfekte Ferienbeschäftigung. Möchte man einen Badeurlaub fernab von riesigen Bettenburgen machen, dann ist man in Norwegen an der richtigen Adresse. Farben Hyttas (Holzhäuser), Pensionen und kleine Hotels, stehen den Gästen zur Verfügung. Viele Urlauber reisen mit ihrem Camper oder Zelt an. In Norwegen kann man noch direkt in der Natur Urlaub machen, im Sommer in angenehmen Temperaturen. Wer einen Badeurlaub in Norwegen plant, braucht sich nicht vor rauer Witterung zu fürchten. In den Sommermonaten ist es in den Schären sehr angenehm. Wer einen Badeurlaub in Norwegen bucht, braucht auf den viel geliebten Mittelmeerflair nicht zu verzichten. Wer einmal einen Badeurlaub in Norwegen gemacht hat, der kommt immer wieder gerne zurück. Die unberührte Landschaft und die weite Natur sind wie ein Paradies.

Auf Pferden reisen in Norwegen – Die besten Tipps

Mai 22nd, 2019 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Auf Pferden reisen in Norwegen – Die besten Tipps

Auf dem Rücken eines Pferdes durch eine ursprüngliche und wildromantische Natur: Reiten in Norwegen wird bei Urlaubern immer beliebter. Kein Wunder, denn das skandinavische Land bietet beste Voraussetzungen für unvergessliche Touren und Ausflüge. Ob auf befestigten Straßen und Wegen oder lieber durch einsame und fast noch unberührte Gegenden: Hoch zu Ross bieten sich dem Reiter atemberaubende Aussichten auf traumhafte Fjorde, hohe Berge und sattgrüne Hügel.

Auf Pferden reisen in Norwegen

Gerade der Sommer lädt mit seinen angenehmen Temperaturen und den geringen Niederschlägen zu ausgiebigen Touren ein. Reiten in Norwegen ist zu dieser Zeit Balsam für Körper und Seele, denn die klare Luft und die friedliche Stimmung wirkt sich überaus positiv auf das persönliche Wohlbefinden aus. Hier können die Urlauber einmal so richtig entspannen und neue Kraft für den Alltag tanken.

Damit das Reiten in Norwegen zu einem völlig unbeschwerten und gefahrlosen Vergnügen wird, handelt es sich bei den Pferden selbstverständlich immer um absolut ausgeglichene und erfahrene Tiere. Gleich drei Rassen stammen aus dem nordischen Land: das Fjordpferd, das Nordlandpferd und das Dølepferd.
Das friedliebende Fjordpferd zählt zu den weltweit ältesten Pferderassen und stammt ursprünglich von der Westküste des Landes. Einen ähnlich ruhigen Charakter besitzt das Nordlandpferd, das allerdings einen deutlich kleineren Körperbau hat. Das Dølepferd aus dem südöstlichen Teil des Landes ist vor allem für seine Intelligenz und Geduld bekannt. Es lässt sich kaum aus der Ruhe bringen und ist ungewöhnlich sanftmütig.

Wer sich auf dem Rücken eines solchen Pferdes auf Entdeckungstour begibt, kehrt mit einem reichen Schatz an wundervollen Erfahrungen und Eindrücken zurück. Fernab von Hektik, Stress und Massentourismus bietet das Reiten in Norwegen einen außergewöhnlichen Erholungsfaktor, der auch nach der Rückkehr noch lange anhält. Ob Familien mit Kindern, junge Paare, Alleinreisende oder ältere Menschen: Im Land der Fjorde, Seen und Wasserfälle kommt jeder Pferdeliebhaber auf seine Kosten!

Tipps für Mountainbike-Urlaub in Norwegen

Mai 21st, 2019 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tipps für Mountainbike-Urlaub in Norwegen

Fjorde, Fjelle und spektakuläre Felsformationen machen das norwegische Königreich zu einem überaus attraktiven Reiseziel. Die imposante Natur Nordeuropas und die nur dünn besiedelten Gebiete zwischen Kristiansand und dem Nordkap bieten beim Mountainbiken in Norwegen sportliche Herausforderungen und stimmungsvolle Impressionen. In den Sommermonaten versinkt die Sonne nördlich des Polarkreises nie hinter dem Horizont und ermöglicht zur mitternächtlichen Stunde auf einem Mountainbike in Norwegen Bergpässe zu erobern. Wer lieber untertags radelt, findet gut ausgeschilderte Touren auf zumeist menschenleeren Straßen und kann sich jene somit problemlos mit den wenigen PKWs teilen.

Mountainbike-Urlaub in Norwegen – Die besten Tipps

Eine populäre Radwanderung mit dem Mountainbike in Norwegen führt von Oslo nach Bergen. Auf 526 Kilometern folgt der autofreie „Rallarvegen“ den Schienen der Bergenbanen und verbindet die beiden größten Städte des Landes. Dabei passiert man beim Mountainbiken in Norwegen die Hardangervidda. Dieser Plateaufjell liegt auf einer Seehöhe zwischen 1200 und 1400 Metern und markiert die größte Hochebene Europas. Selbst bei frühsommerlichen Temperaturen lassen sich in ihren Seen noch Eisschollen ausmachen; polare Tiere und Pflanzen haben hier eine Heimat gefunden. Am Zielort Bergen lässt sich auf den anspruchsvollen Nordseeküstenweg einfädeln, der bis ans Nordkap führt. Bevor man sich indes zu einer Weiterfahrt entscheidet, laden beim Mountainbiken in Norwegen die Kontorhäuser des nostalgischen Stadtteils Bryggen zu einem Besuch ein und am Bergener Fischmarkt warten kulinarische Köstlichkeiten.

Mitten durch das „Tal der Täler“, dem Gudbrandsdalen führt die Nationale Fahrradroute 7. Vorbei an der Olympiastadt Lillehammer radelt man mit dem Mountainbike in Norwegen Richtung Trondheim und folgt damit der „Pilgerroute“. Bevor man die vormalige Krönungsstadt und ihren Nidarosdom erreicht, durchstreift man das Gebiet des Dovrefjells. Hier grasen die einzig freilebenden Moschusochsen Europas, hunderte Schafe und die ersten Rentiere. Trotz seiner nur vier Millionen Einwohner bietet Norwegen Radreisenden allerorts die Möglichkeit in gut ausgestatteten Hotels, bequemen Ferienhäusern und urigen -hütten Kräfte für die nächste Tagesetappe zu sammeln.

Norwegian Air schließt Basis auf den Kanaren

Mai 20th, 2019 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Norwegian Air schließt Basis auf den Kanaren

Der drittgrößte Billigflieger Norwegian Air hat angekündigt, die Basen auf Teneriffa und Gran Canaria sowie vier weitere Standorte zu schließen. Die Aktion ist Teil eines Maßnahmenpakets zur Kostenreduzierung. Die Fluggesellschaft wird somit keine Mitarbeiter mehr auf den Kanaren stationieren. Das teilte Firmenchef Bjørn Kjos den Mitarbeitern in einem internen Brief mit. Betroffen sind mehrere Hundert Mitarbeiter vor Ort.

Die Sparmaßnahmen machen sogar eine Überprüfung der gesamten Flotte nötig. Auch bisher geplante Bestellungen neuer Flugzeuge sollen Meldungen zufolge überprüft werden. Offiziell teilte die Fluggesellschaft mit, dass der Abbau nötig sei, da man sich im „hochkompetitiven Wettbewerbsumfeld verbessern muss“. Analysten und Wettbewerbern zufolge befinde sich die Airline auf Kurs in eine schwierige Zeit. Die Aktie befindet sich aktuell auf dem niedrigsten Stand seit April 2018. Genauere Informationen wird es in der Bilanz für das Geschäftsjahr 2018 geben.

Kanaren-Urlauber müssen sich bisher jedoch keine Sorgen machen: Auf gebuchte Flüge auf die Kanarischen Inseln sollen die Sparmaßnahme zunächst keine Auswirkungen haben. Sollten Sie also ein Ferienhaus oder einer Ferienwohnung auf den Kanareninsel La Palma gebucht haben (z.B. bei https://www.lapalma-sonne.de) können Sie Ihren Urlaub ganz entspannt antreten. Der Flug auf die Kanarischen Inseln wird planmäßig durchgeführt werden.

Übrigens: Auch bei der Fluggesellschaft Ryanair ist geplant, die Basis auf den Kanaren schließen zu wollen. Der irische Billigflieger erklärte ebenfalls, das vor Ort stationierte Personal sowie die Flugzeuge abziehen zu wollen.

Skifahren in Norwegen – Die besten Tipps

Mai 19th, 2019 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Skifahren in Norwegen – Die besten Tipps

Norwegen besitzt phantastische Bergwelten, einsame Täler und den größten Gletscher des europäischen Festlands, den Jostedalsbreen. Die norwegischen Wörter „Ski“ und „Slalom“ haben Eingang in nahezu alle Sprachen dieser Welt gefunden und in der Provinz Telemark wurde ganz nebenbei ein völlig neuer skifahrerischer Stil kreiert. Aufgrund der nördlichen Lage des Königreichs gibt Norwegen passionierten Skifahrern eine beinahe 100 % Schneesicherheit und verfügt in allen Landesteilen über Abfahrten, Pisten und herrliche Wintersportorte. Ich verrate dir die besten Tipps zum Skifahren in Norwegen!

Die besten Tipps zum Skifahren in Norwegen

Ein Eldorado des Alpin-Ski in Norwegen ist die Stadt Geilo. Auf 800 Höhenmetern gelegen, laden von dort aus 40 verschiedene Pisten und vier Funparks zum weißen Vergnügen ein und platzieren Geilo als ideales Ziel eines familiären Winterurlaubs. Abfahrten für jedes Können und jede Kondition warten auf skibegeisterte Einheimische und Gäste und unten im Tal verfügt man über eine gut ausgebaute Infrastruktur. Unabhängig davon, ob man in einem luxuriösen Hotel wohnen möchte oder sich ganz landestypisch in eine „Hytta“, ein kleines Ferienhaus zurückzieht; die Auswahl obliegt dem persönlichen Geschmack. Ambitioniertere Sportler können Abfahrt -Ski in Norwegen auf dem von Oslo nur 100 Kilometer entfernten Norefjell erleben. Das Skigebiet besteht ausschließlich aus steilen und anspruchsvollen Pisten. Oppdal bietet ein 55 Kilometer langes Pistennetz und das im Herzen des Skandinavischen Gebirges gelegene Trysil ist das größte Skigebiet des Staates.

In allen Landesteilen offerieren Wintersportorte eine zeitlich flexible Kinderbetreuung, Skikurse stellen sich ganz individuell auf die Vorkenntnisse der kleinen Abfahrer ein und in den Feriendörfern stehen Unterkünfte jedweder Couleur zur Auswahl. Hotels, Ferienwohnungen und stimmungsvolle Skihütten werden in mannigfaltigen Kategorien angeboten.

Sind in den Sommermonaten die Nächte taghell, tut sich die Sonne im Winter deutlich schwerer über den Horizont Nordeuropas zu treten. Aufgrund dieses Naturgesetzes wurden viele Pisten für Alpin-Ski in Norwegen mit Flutlichtanlagen ausgestattet. So kann man am frühen Abend noch elegante Schwünge in den Schnee setzten und die Abfahrt-Ski in Norwegen gleiten lassen.

Snowboarden in Norwegen – Die besten Tipps

Mai 18th, 2019 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Snowboarden in Norwegen – Die besten Tipps

In Norwegen einen Winterurlaub verbringen, das ist ein Spitzen-Spaß, den man sich wirklich gönnen sollte. Vor allem Snowboarden in Norwegen ist sehr angesagt. In dem skandinavischen Land findet man 10 Snowboard Parks, die von den Besuchern hoch gelobt werden.

Snowboarden in Norwegen – Die besten Tipps

Da in Norwegen die Schneesicherheit sehr hoch ist und man mit einer Menge Schnee rechnen kann, lohnt sich ein Urlaub auf jeden Fall. Snowboarden in Norwegen ist ein unbeschreiblicher Event für die ganze Familie. Hervorragende Ski- und Snowboard-Möglichkeiten bieten sich zum Beispiel in Vierli.

Dieser Snowpark wurde bei den Norwegischen Snowboard Awards im Jahr 2010 zu dem Resort des Jahres gewählt und auch 2011 war er wieder nominiert. Hier wird der schnellste Lift geboten und viele verschiedene Bahnen, wie zum Beispiel der 750 Meter lange Slopestyle Parcours. Aber auch für die Kleinen und für die Jugendlichen ist gesorgt. Ein Big Jump und ein 750 Meter langer Rail mit 20 anderen Rails in unterschiedlichen Größen bieten eine enorme Abwechslung. Vierli findet man zwischen der Telemark und Südnorwegen. Hier fanden die Norwegischen Snowboard Meisterschaften NM 2012 statt. Snowboarden In Norwegen ist ein richtiges Abenteuer. Abends sind die Bahnen hell und bunt beleuchtet und dann macht das Ganze noch viel mehr Sinn und Freude.

Ein weiterer Snoboard-Park, der sogar als der „Beste Park der Welt“ gekürt wurde, ist der in Hemsedal. Dieses Gebiet ist ebenfalls extrem gut geeignet, da dieser Park Off-Piste-Snowboarding hat. Um ein Snowboard in Norwegen zu fahren, sind auch folgende Gegenden ausgesprochen gut geeignet, wie zum Beispiel: Ringkollen, Oslo Winks Park, Hafjell und Trysil.

Wer Snowboard in Norwegen fahren möchte sollte eine Skihütte im Schnee suchen, in der man seinen Urlaub verbringen kann eine sehr gute Möglichkeit, ob mit der Familie oder mit Freunden. Aber auch Hotels werden sehr viele angeboten, die man zu günstigen Preisen nutzen kann. Ferienwohnungen findet man in der Nähe der Pisten und Parks ebenfalls, sodass man es nicht so weit hat, um seinem Hobby frönen zu können. Snowboarden in Norwegen ist ein Spaß, den man sich wirklich gönnen sollte.

Winterurlaub in Norwegen – Die besten Tipps

Mai 17th, 2019 | By admin in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Winterurlaub in Norwegen – Die besten Tipps

Wer Schnee und Eis in einem Winterurlaub in Norwegen erlebt, kann nicht nur die Schönheiten und Attraktionen des Landes besonders intensiv genießen. Eine Schneegarantie durch die gesamte Wintersaison hindurch garantiert perfekte Bedingungen für alle Arten des Skilaufs und das nördliche Klima beschert den Wintersportlern in Norwegen eine besonders lange Skisaison. Da die hellen Tagesstunden im Winter begrenzt sind, setzt man auf Norwegens Pisten häufig Flutlicht ein, sodass man auch bei Dunkelheit problemlos Skifahren kann. Übrigens wird Kinderbetreuung in den Skigebieten Norwegens ebenfalls großgeschrieben.

Die besten Tipps für Winterurlaub in Norwegen

In der Nähe zu Oslo liegen gleich mehrere erstklassige Skigebiete wie Kongsberg, Kvitfjell, Norefjell und der Oslo Winter Park Tryvann. In der Nähe des Olympiaortes Lillehammer befindet sich die ebenfalls bekannten Wintersportgebiete Kvitfjell und Hafjell. Geilo war ein der ersten Skigebiete Norwegens, das heute vor allem innovativen Wintersportarten und sehr kinderfreundlichen Angeboten wirbt. In Oppdal in der Nähe von Trondheim findet man im Winterurlaub in Norwegen Pisten für jedes sportliche Niveau.

Auch wenn die winterlichen Verhältnisse den Aktionsradius des Reisenden etwas einschränken, Naturwunder kann man auch im Winterurlaub in Norwegen besuchen. Aber das Land bietet nicht nicht nur Skigebiete, Fjorde und Gletscher, auch seine Städte sind im Winterurlaub in Norwegen interessant und abwechslungsreich. Der Winterurlaub in Norwegen ist eine besonders gute Zeit, die zahlreichen Kulturschätze zu besuchen, die das Land hauptsächlich in den Museen seiner Städte zeigt. Die Stadtteile mancher Städte sind insgesamt sehr sehenswert, sei es zum Beispiel Ålesund als eine Metropole des Jugendstils oder man erlebt den Flair des Mittelalters in der alten Hansestadt Bergens. Trondheim, die frühere Hauptstadt Norwegens und natürlich auch Oslo, die heutige Hauptstadt bieten ebenfalls urbanes Leben mit Museen und vielen Arten der Unterhaltung.

Eine besonders praktische und gleichzeitig besonders attraktive Anreise zu einem Winterurlaub in Norwegen bietet Color Lines, mit deren luxuriösen Fährschiffen jeder Winterurlaub in Norwegen schon mit einer erlebnisreichen Mini-Kreuzfahrt zwischen Kiel und Oslo beginnt.